Nominierung

Nachdem Sie Ihre vollständige Bewerbung bei der Abteilung Internationale Beziehungen eingereicht haben, entscheidet diese über eine Nominierung an der Partneruniversität.

Nominierung durch die UZH

  1. Die Abteilung Internationale Beziehungen prüft die eingereichten Unterlagen und führt aufgrund des Studienvorhabens, der Studienleistungen und des Motivationsschreibens eine Auswahl durch.
  2. Die ausgewählten Studierenden erhalten von der Abteilung Internationale Beziehungen eine Nominierungsbestätigung. Die Abteilung Internationale Beziehungen informiert die entsprechenden Partneruniversitäten über die ausgewählten Studierenden.
  3. Gleichzeitig werden die nominierten Studierenden aufgefordert, die von der Partneruniversität verlangten Unterlagen zusammenzustellen.

Für die fristgerechte Einreichung der vollständigen Bewerbungsunterlagen bei der Partneruniversität sind die nominierten Studierenden verantwortlich.

Bewerbung an der Partneruniversität

Die Bewerbung bei der Partneruniversität läuft über ein separates Anmeldeverfahren. Die Partneruniversität benötigt zum Teil dieselben Dokumente wie die Abteilung Internationalen Beziehungen der UZH. Es empfiehlt sich deshalb, den Bewerbungsprozess der Partneruniversität frühzeitig zu studieren und die nötigen Unterlagen rechtzeitig vorzubereiten. Alle Partneruniversitäten verlangen insbesondere eine Kopie des aktuellen Leistungsausweises und die dazugehörige englische Übersetzung (Transcript of Records). Die Übersetzung muss gemäss Vorgaben der Fakultät angefertigt werden.

Der Entscheid über die Aufnahme liegt letztlich bei der Partneruniversität.

Wichtige Hinweise

Lesen Sie unbedingt die Merkblätter und die Informationen auf den Webseiten der Partneruniversitäten sowie die Erfahrungsberichte von ehemaligen Austauschstudierenden.