Euroscholars Treffen in München

Ende Oktober fand an der Ludwig-Maximilians-Universität in München das Jahrestreffen des EuroScholars-Programm statt. Das Programm ist eine Initiative des LERU Verbunds und ermöglicht talentierten Bachelor-Studierenden aus Nordamerika, ein Forschungssemester an einer europäischen Universität zu absolvieren. Als forschungsstarke Universität ist die UZH am Programm beteiligt. Derzeit forschen zwei Studierende in den Fächern Politologie und Medizin an der UZH.

Jedes Semester treffen sich die im Rahmen des EuroScholars- Programm in Europa forschenden Bachelor-Studierenden aus Nordamerika für einige Tage an einer der Mitgliedinstitutionen. Dabei stellen sie ihr Forschungsprojekt vor, lernen die gastgebende Universität kennen und haben die Möglichkeit, untereinander Kontakt zu knüpfen. Auch die beiden an der UZH weilenden Studierenden haben am Treffen teilgenommen.

Die UZH im Vorstand 

Die beteiligten LERU-Universitäten nutzten das Treffen, um den Vorstand neu zu besetzen: Yasmine Inauen, Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen, wurde zum neuen Vorstandsmitglied gewählt. Mit dieser Wahl wird sich die UZH künftig verstärkt im Programm engagieren.

Weitere Informationen zum Euroscholars Programm