Strategische Partnerschaft mit der Universität Genf

Foto

Seit Mitte Dezember 2017 sind die Universitäten Zürich und Genf offiziell strategische Partner. Die Rektoren beider Universitäten, Professor Michael O. Hengartner (Universität Zürich) und Professor Yves Flückiger (Universität Genf), haben ein entsprechendes Abkommen signiert. Die neue strategische Partnerschaft verbindet zwei Universitäten, die sowieso schon eng miteinander verbunden sind. Die beiden grössten kantonalen Universitäten der Deutsch- bzw. der Westschweiz pflegen seit jeher enge Beziehungen in Forschung und Lehre und beim Austausch von Studierenden. Diese Beziehungen nun zu formalisieren ist deshalb der nächste logische Schritt. Bereits sind enge Kooperationen in den interdisziplinären Bereichen Digital Science und Citizen Science angelaufen. 


Gemeinsames Seed Money Funding

Seit Frühjahr 2018 stellen beide Hochschulen Gelder bereit, aus denen gemeinsame Forschungsvorhaben mit Seed Money gefördert werden. Die entsprechende Joint Seed Funding-Ausschreibung erfolgt einmal jährlich.
Anträge können jeweils per  31. Mai eingereicht werden; Förderbeiträge werden in einem kompetitiven Verfahren vergeben. Die Ausschreibung ist offen für alle Disziplinen und Fächer, wobei Anträgen aus dem Bereich Digital Science besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die Förderung hat zum Ziel die ersten Schritte von gemeinsamen Forschungskooperationen finanziell zu unterstützen.

Informationen zur Ausschreibung und zum Projektantrag finden sich hier:
Der nächste Call for Proposals ist geplant für Frühjahr 2019.