Strategische Partnerschaft mit der Humboldt-Universität zu Berlin

Foto Unterzeichnung MoU

Der Standort Berlin ist seit jeher von grosser Bedeutung für die Universität Zürich. Seit 2006 pflegt die UZH einen institutionalisierten Austausch mit der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Wien, mit dem Hauptziel, Themen in der Führung von Universitäten zu besprechen. Zudem besteht seit vielen Jahren reger Austausch auf Studierendenebene zwischen der Universität Zürich und der Humboldt-Universität zu Berlin. Im August 2019 haben Professor Michael O. Hengartner, Rektor der Universität Zürich und Professorin Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin einen Kooperationsvertrag für eine gemeinsame strategische Partnerschaft unterzeichnet. Dies geht mit der langjährigen, engen Zusammenarbeit zwischen den beiden Universitäten einher und festigt die Verbindung zwischen den beiden Hochschulen und den Standorten Berlin und Zürich.

Joint Seed Money Funding

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft stellen beide Hochschulen Gelder bereit, um Anschubfinanzierung für gemeinsame Forschungsvorhaben zur Verfügung zu stellen. Die erste Ausschreibung erfolgt im Herbstsemester 2019, Anträge können bis zum 6. November 2019 eingereicht werden. Die Ausschreibung ist offen für alle Disziplinen und Fächer und hat zum Ziel, die ersten Schritte von gemeinsamen Kooperationen finanziell zu unterstützen. Erfolgreiche Projekte werden mit einer maximalen Fördersumme von CHF 10'000 unterstützt. Weitere Informationen finden Sie hier:

Antragsformular Joint Call HUB-UZH (DOCX, 1372 KB)

Für die Administration des 1. Calls ist Dr. Sabrina Meyer, Stabstellenmitarbeiterin im Prorektorat Professuren und wissenschaftliche Information (sabrina.meyer@uzh.ch) verantwortlich.