Berlin Science Week

Die Die Berlin Science Week ist ein 10-tägiges internationales Festival vom 1. bis 10. November, zu dem die innovativsten wissenschaftlichen Einrichtungen der Welt zusammen kommen, um Wissenschaft zu feiern, Kontakte zu knüpfen und sich mit der lokalen und internationalen Community und der Öffentlichkeit auszutauschen.

Die Universtität Zürich und die Charité Universtitätsmedizin Berlin organisieren zusammen eine hybride Podiumsdiskussion über das Thema "Gesundheits-Apps". Dieser Anlass hat zum Ziel, renommierte Wissenschaftler*innen aus der Medizin, Expert*innen im IT-Bereich und Entscheidungsträger*innen aus Politik und Wirtschaft zusammen zu bringen, um über vielversprechende Perspektiven, Nutzen und Risiken von mobilen Applikationen im Gesundheitsbereich zu sprechen.

Die Veranstaltung wird am 4. November von 16:00-17:30 Uhr (MEZ) über YouTube aus dem Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin in deutscher Sprache live übertragen.

 

Mobile Health Applications: Fluch oder Segen?

MHA

Verfolgen Sie Ihre Gesundheit und körperliche Aktivität auf Ihrem Mobilgerät? Befragen Sie eine App zu akuten Beschwerden? Oder haben Sie sich die Corona-Warn-App heruntergeladen?

Mobile Gesundheitsanwendungen sind ein sich schnell entwickelndes und expandierendes Feld im Gesundheitsbereich, die zu einem wichtigen Bestandteil des täglichen Lebens geworden sind. Die Möglichkeiten sind enorm. Sie können einerseits die Prävention und Diagnose erleichtern, die medizinische Versorgung abstimmen oder stellen eine wichtige Unterstützung für die Arzt-Patienten-Beziehung dar.

Andererseits sind kritische Überlegungen über Nutzen und Risiken ebenfalls wichtig. Hunderttausende von Gesundheits-Apps werden heutzutage heruntergeladen. Aber funktionieren Sie? Behindern oder bereichern sie das Arzt-Patienten-Verhältnis? Viele von ihnen sind kostenlos verfügbar. Was passiert mit den Daten? Wie wird der persönliche Datenschutz gewährleistet und wie verdienen Dritte daran Geld?

All dies sind grundlegende, komplexe Fragen, die mit Innovation und Risikoidentifikation einhergehen sollten, damit mobile Applikationen im Gesundheitsbereich aktuell und in Zukunft eine erfolgreiche und akzeptierte Anwendung finden. Unsere Podiumsdiskussion und die dazugehörigen Workshops werden sich mit diesen Themen befassen.