Bildungsstand von Migrant*innen in der Schweiz

In der Schweiz leben rund 2.7 Menschen ab 15 Jahren mit einem Migrationshintergrund. Das entspricht 38%. Rund 27% der ersten Generation mit Migrationshintergrund weist keine nachobligatorische Ausbildung aus. Bei der zweiten oder höheren Generationen sind es nur noch 22% und bei der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund weisen nur 14% keine nachobligatorische Ausbildung auf. Die erste Generation verzeichnet auch einen tieferen Anteil an Personen mit einem Abschluss auf der Sekundarstufe II (35%) als Personen der zweiten oder höheren Generationen (51%) oder Personen ohne Migrationshintergrund (52%). Dieses Bild kehrt allerdings in Betracht auf eine Ausbildung auf Tertiärniveau. Hier schneidet die erste Generation (38%) sogar besser ab als Personen ohne Migrationshintergrund (34%) oder Personen der zweiten oder höheren Generationen (28%). Sehr interessant ist auch das Geschlechterverhältnis: Frauen ohne Migrationshintergrund (27%) können nur ungefähr halb so häufig einen Abschluss auf Tertiärstufe vorweisen wie Männer ohne Migrationshintergrund (42%). Das Geschlechterverhältnis bei Personen mit Migrationshintergrund ist dagegen sehr ausgeglichen.