Schnupperprogramm für Flüchtlinge

Allgemeine Informationen

Das Schnupperprogramm ist ein gemeinsames Projekt der Abteilung Internationale Beziehungen und des Verbandes der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH). Mit dem Schnupperprogramm können Flüchtlinge als Gasthörerin oder Gasthörer Vorlesungen besuchen und somit einen Einblick in den Studienalltag an der Universität Zürich gewinnen. Mehr Informationen über das Studienangebot an der Universität Zürich finden Sie hier.

Ziel ist, dass Flüchtlinge Inhalte und Anforderungen eines Studiums an der Universität Zürich kennenlernen. Damit sollen sie später besser entscheiden können, ob eine Bewerbung für ein Studium in Frage kommt. Ausserdem soll die Teilnahme am Schnupperprogramm auf ein Studium oder eine Berufstätigkeit in der Schweiz vorbereiten.

Das Schnupperprogramm dauert zwei Semester. Ein Beginn ist nur im Herbstsemester (Mitte September) möglich. Die Semesterdaten können hier entnommen werden.

Angebot

  • Kernprogramm:
    • Ein 2-wöchiger Deutsch-Intensivkurs vor Beginn des Herbstsemesters
    • Besuch von ausgewählten Vorlesungen
    • Deutsch-Sprachkurse während des Semesters
    • Sprachtreffs und anderen Veranstaltungen des Sprachen-Selbstlernzentrums der Universität Zürich
    • Skill Trainings für Studium und Arbeitsmarkt (IT-Kurse, CV-Check, etc.)
  • Begleitprogramm:
    • Begleitung durch studentische Mentor/innen
    • Social Events zum Austausch mit anderen Schnupperstudierenden und regulären Studierenden der Universität Zürich
    • Informationsveranstaltungen zum Zulassungsprozess an der Universität Zürich, zum Studienangebot, so wie zu weiteren Bildungsmöglichkeiten

Das Schnupperprogramm kann im Teilzeitpensum absolviert werden. Bei Fragen betreffend Kinderbetreuung wenden Sie sich bitte an das Projektteam (refugees@int.uzh.ch).

Teilnehmende des Schnupperprogramms

  • erhalten keinen Studierendenausweis
  • können keine Prüfungen ablegen und keine ECTS-Punkte sammeln
  • erwerben im Schnupperprogramm keinen Studienabschluss/kein Diplom
  • erhalten keine erleichterte Zulassung zu einem Bachelor- oder Master-Studium
  • können keine Kurse der Medizinischen Fakultät und der Vetsuisse Fakultät besuchen

Teilnahmevoraussetzungen

  • Bachelordiplom (oder Masterdiplom) oder ein mindestens gleichwertiger Abschluss einer staatlich anerkannten ausländischen Universität
  • Sehr gute Kenntnisse der Unterrichtssprache (Niveau B2 in Deutsch und/oder Englisch)
  • Starkes Interesse an einem Studium in der Schweiz und Fähigkeit zum selbstständigen Lernen
  • Aufenthaltsbewilligung N (Asylsuchende), F (vorläufig Aufgenommene) oder B (anerkannte Flüchtlinge)
  • Wohnsitz in der Schweiz, idealerweise in der Region Zürich

Kosten

  • Es werden keine Gebühren für die Teilnahme am Programm erhoben
  • Teilnehmende müssen selber für allfällige Studienkosten wie Bücher oder Kopien aufkommen

Bewerbung

  • März – 26. April 2020: Bewerbungen werden über das Anmeldeformular entgegengenommen.
  • Mai/Juni 2020: Geeignete Kandidat/innen werden zu einem Gespräch eingeladen.
  • Juni 2020: Alle Bewerber/innen werden darüber informiert, ob sie einen Platz im Programm erhalten.

Projektpartner

Schnupperprogrammkommission SPK (VSUZH)

Die Schnupperprogrammkommission des Verbandes der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH) übernimmt zusammen mit der Abteilung Internationale Beziehungen die Hauptkoordination des Schnupperprogramms an der Universität Zürich. Sie ist insbesondere verantwortlich für die Rekrutierung und Betreuung der Mentor/innen und organisiert während dem Semester verschiedene Social-Events für die Mentor/innen und Teilnehmer/innen des Schnupperprogramms.

Du möchtest dich als Mentor/in engagieren oder in der Schnupperprogrammkommission mitarbeiten? Dann besuche die SPK-Website für mehr Informationen.

Du möchtest ganz allgemein mehr über die Arbeit der SSK erfahren? Dann besuche ihre Facebookseite Schnupperprogramm für Geflüchtete an der UZH oder abonniere gleich ihren Newsletter.