Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

kristina.stoeppelmann[at]hispeed.ch

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

12/13 WS

Universität

AU-
Sydney - University of Technology Sydney

Studienfach

Betriebswirtschaftslehre (3010)

Gesamteindruck

Ich habe mein Austauschsemester in Sydney sehr genossen und hatte eine unvergessliche Zeit. Man lernt Leute aus den unterschiedlichsten Ländern kennen. Die Australier selber sind extrem freundlich und sehen alles viel lockerer als wir in der Schweiz. Sydney ist eine super Stadt und es gibt jede Menge zu unternehmen. Da die UTS mitten im Zentrum liegt, ist man in ca. 20 min. zu Fuss bei vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt, z.B. Chinatown, Darling Harbour, Opera House, Botanic Gardens etc. 

Vorbereitung

Zuerst müssen alle angeforderten Unterlagen für die Bewerbung bei der Abteilung Internationale Beziehungen der UZH zusammengestellt werden. Dazu gehörten unter anderem ein Motivationsschreiben und Lebenslauf in Englisch sowie ein Empfehlungsschreiben von einem Professor der UZH und ein Nachweis von Englischkenntnissen (z.B. IELTS). Nach der Nominierung durch die UZH musste ich die Bewerbungsunterlagen für die UTS ausfüllen. Bei diesen Unterlagen muss man bereits angegeben, für welche Fächer man sich einschreiben möchte. Die Beschreibung von allen Kursen findet man im Handbook auf der Homepage der UTS. In der detailed subject description findet man auch Informationen zur Leistungsüberprüfung des jeweiligen Fachs. Danach musste nur noch der Flug gebucht werden und das Visum beantragt werden. Das Visum kann man online beantragen, sobald man die Aufnahme-Bestätigung der UTS erhalten hat. 

Ankunft

Nach der Ankunft am Flughafen bin ich zum Desk der UTS gegangen und habe den Shuttle-Bus genommen, der für Studenten der UTS umsonst ist. Die ersten 2 Nächte musste ich in einem Hostel übernachten und konnte dann ins Studentenwohnheim einziehen. 

Zimmersuche
Wohnen

Ich habe mich bereits von der Schweiz aus für ein Zimmer im Studentenwohnheim beworben. Ich hatte im Internet gelesen, dass es oft nicht so einfach ist ein privates WG-Zimmer zu finden. Hier der Link für das Housing der UTS: http://www.ssu.uts.edu.au/housing. Die UTS hat 4 verschiedene Studentenwohnheime. Yura ist das grösste und modernste Wohnheim und ist am nächsten bei der Uni. Gumal ist das zweitgrösste, Bulga und Geegal sind die kleinsten Wohnheime. Ich habe im Studentenwohnheim Bulga gewohnt. Da Bulga jedoch schon ziemlich alt ist, würde ich eher die anderen 3 Wohnheime empfehlen. Ich habe meine Entscheidung für das Housing der Uni nicht bereut, da in den ersten Wochen vom Housing viele Aktivitäten organisiert werden und man so gleich viele Leute kennenlernt. Auch während dem Semester finden immer wieder Events statt, wie z.B. ein Residence Ball oder ein Food Festival. Zudem ist man nah bei der Uni und spart so das Geld für Bus oder Zug. Der einzige Nachteil ist, dass man fix für 6 Monate bezahlen muss, auch wenn man bereits früher wieder nach Hause fliegt. 

Universität

In der ersten Woche findet die Orientation Week mit vielen Informationsveranstaltungen, einer Cocktail Party und BBQ statt. Die Orientierungswoche ist ein guter Einstieg in den Uni-Alltag und man lernt auch hier wieder viele Leute kennen. 

Die Postgraduate-Studenten an der UTS sind zum grossen Teil aus Asien und australische Studenten sind meist bereits berufstätig und machen neben ihrem Studium noch einen Master. In meinen Kursen habe ich deshalb leider nicht viele Australier in meinem Alter kennengelernt. 

Der Unterricht an der UTS ist ganz anders als an der UZH. Man hat pro Fach meistens 3 Stunden Uni am Stück und man muss als Austauschstudent 3-4 Fächer nehmen. Das tönt nach sehr wenig, man muss aber während dem Semester immer wieder Assignments abgeben und viele Gruppenarbeiten machen. Der Unterricht ist meiner Meinung nach viel praxisorientierter als an der UZH und auch viel interaktiver. Die Assignments sind ebenfalls eher auf die Praxis als auf Theorie ausgerichtet. Im Fach Marketing Strategy mussten wir z.B. ein neues Marketing-Konzept für den australischen TV-Sender ABC ausarbeiten. 

Je nach Fach hat man zu den Assignments noch eine Zwischen- und eine Schlussprüfung. 

Leben/Freizeit

Sydney bietet extrem viele Aktivitäten. Man hat zum einen die Stadt mit vielen Cafés, Bars, Clubs und Restaurants und zum anderen viele schöne Strände. Die Umgebung von Sydney lässt sich leicht mit Tagesausflügen erkundigen, wie z.B. Palm Beach, die Blue Mountains, das Hunter Valley (Weinregion). Da viele Asiaten in Sydney leben, kann man sehr lecker asiatisch essen und meistens auch recht günstig (ab 10 AUD). Die Ferien in der Mitte des Semesters bieten sich ausserdem an, um das Land zu erkundigen. 

Die UTS selber hat zahlreiche Sport-Clubs denen man beitreten kann. Zu empfehlen ist der Surf-Club, der sich jeden Sonntag in Manly trifft. Es sind jeweils 1-2 Surfer dabei, die einem dann einen kurzen Einführungskurs geben. Man bezahlt nur 20 AUD für das Surfboard und den Wetsuit.