Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

carlabubb[at]gmail.com

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

11/12 WS

Universität

CN-
Shanghai - Fudan University

Studienfach

Betriebswirtschaftslehre (3010)

Gesamteindruck

Momentan ist China sicher eines der spannendsten und intensivsten Länder die es zu entdecken gilt und Shanghai, als internationalstes wirtschaftliches Zentrum, nimmt dabei sicher eine Vorreiterrolle ein. Dies muss einem aber auch bewusst sein: Es ist eine chinesiche Metropole und kein ehemaliges Kolonialgebiet wie etwa Macao oder Hong Kong. Es empfiehlt sich an der Kultur, Sprache und Geschichte dieses Landes interessiert zu sein oder zumindest offen und urteilsfrei dorthin zu gehen. Missverständnisse und Ratlosigkeit gehören immer wieder einmal dazu, aber auch Chancen und neue wichtige Eindrücke. 

Vorbereitung

Nachdem du die Unterlagen der Universität erhalten hast, sind Termine klar angezeigt und es gilt sich einfach an diese strickt zu halten. Für das Visum empfehle ich die Anfrage nach einem Multiple Entry Business Visum, vorausgesetzt du planst weniger als 6 Monate in China zu bleiben (dann kann man auch auf die physical examination verzichten). Wenn man in Shanghai ankommt, muss man sich nur noch bei der lokalen Polizeistation anmelden und fertig. Beim Packen ein Tipp für Frauen: Kosmetikprodukte sind teurer, Kleider von bekannten Marken etwa gleich, Schuhe unmöglich in anständiger Qualität zu finden und der Fabrik Market für massgeschneiderte Kleider einmalig.

Ankunft

Ich hatte mit 2 Koffern einiges zu tragen und nahm dementsprechend ein Taxi (200 RNB, ca. 30CHF), wobei man aber auch einen Schnellzug nehmen kann und von dort aus Metro oder Taxi. Dies empfehle ich besonders während Stosszeiten (8am-10am und 5pm-8pm). Druckt eure Adresse auf chinesisch aus, mit Angabe der nächsten Seitenstrasse. Taxifahrer reden nur chinesisch, Punkt. 

Zimmersuche
Wohnen

Da sich die Universität im nördlichen Teil der Stadt befindet, habe ich mich für ein WG-Zimmer im Stadtzentrum entschieden. Mein Pendelweg betrug eine knappe Stunde, da die nächstgelegene Metrostation 15min von der Universität entfernt ist. Mir war es aber wichtiger am Puls der Stadt zu sein, anstatt morgens etwas länger schlafen zu können. Als Bachelor-Studentin konnte ich meine Vorlesungen alle auf 3 Tage bündeln. Mein WG-Zimmer fand ich bereits vor meiner Ankunft über smartshanghai.com und craigslist.com. Umsteigen in der Metro verschlingt am meisten Zeit, weshalb ich bei der Suche einen Fokus auf die Metrolinie 10 empfehle. Selbstständig eine Wohnung vor Ort zu finden ist schwierig, da Vermieter fast ausschliesslich Veträge für ein Jahr abschliessen wollen. 

Universität

Der Campus ist gross, grün und umzingelt von kleinen, feinen Restaurants. Wer am Campus lebt kauft meist ein Fahrrad. Am Anfang ist man sicher etwas verloren bei der Suche nach seinen Vorlesungsräumen, doch das neu gestartete Buddy Programm hilft. Ich bin mir bis heute nicht sicher, ob die Universität einfach etwas chaotisch organisiert ist was den Umgang mit Austauschstudenten angeht, oder ob es an Misskommunikation liegt. Mach dich jedenfalls gefasst auf anfängliche Irrläufe durch die verschiedenen Institute. Eventuell kommst du ans Ziel und es ist einfach sich an die vorgeschlagenen Termine zu halten. Im Bachelor Studium ist Präsenzpflicht, dh. man darf nur wenige Vorlesungen pro Fach verpassen (bei mir wurden diese für Reisen verwendet). Noten setzen sich in etwa aus Beteiligung, Hausaufgaben, Quizzes, Vorträgen, Zwischen- und Endprüfungen zusammen und das Semester kann man vor Weinachten abschliessen.  

Leben/Freizeit

Die Stadt ist einmalig! Grosse Club- und Barszene, verschiedenste Restaurants (von teureren europäischen bis günstigen Dumpling-shops) und auch Museen und Konzerte gibt es viele. Es ist immer laut, es riecht ungewohnt und Grünlandschaft entdeckt man höchstens auf U-Bahn Plakaten. Ich war Mitglied im California Fitness Club, wobei auch Wills Gym gut sein soll. Eine weite Reise machte ich nur während der Feierwoche im Oktober, doch Trips zu nahegelegenen Städten wie Nanjing, Hangzhou, Suzhou, Xi'an, Macau, Hong Kong, Beijing, Hainan, Taipei, Seoul, Hefei, usw bieten sich alle für (verlängerte) Wochenende an.