Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

idissor[at]hotmail.com

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

11/12 SS

Universität

AT-WIEN64
Wien - Medizinische Universität Wien

Studienfach

Humanmedizin (4000)

Gesamteindruck

Insgesamt bin ich froh, dass ich mich für einen Aufenthalt in Wien entschieden habe. Vor meinem Aufenthalt sagten viele zu mir, Wien sei zu ähnlich wei Zürich und Deutsch sprechen die ja auch. Stimmt, aber eben genau dadurch ist man von Anfang an mitten drin und geniesst schon bald den wienerischen Alltag, der eben trotzdem anders ist.

Vorbereitung

Die Vorbereitung war in erster Linie bürokratischer Natur. Als erstes musste ich mich in die Struktur des Studiengangs in Wien einarbeiten und den Aufbau verstehen. So konnte ich dann die Kurse aussuchen, die möglichst denen in Zürich entsprachen. Dank der guten Übersicht auf der Hompage der Uni Wien klappte dies einwandfrei. Nicht ganz einfach ist die dreiecks Beziehung bei der man als Student zwischen zwei Unis steht.

Ankunft

Schon vor der Ankunft wird man per mail auf dem Laufenden gehalten. So wurden wir vor Beginn der Kurse von den Wiener Mitstudenten herzlich willkommen geheissen und über alles Mögliche informiert. Wir bekamen Infos zum Medizinstudium allgemein, bis hin zu Einladungen and Parties. Dank ESN gibt es viele Möglichkeiten Österreich und insbesondere Wien gut und günstig mit anderen Studenten zu entdecken. Falls man nach diesem ersten Event noch offene Fragen hat gibt es viele hilfsbereite ESN Mitarbeiter die man kontaktieren kann, oder man wartet auf einen nächsten Even...

Zimmersuche
Wohnen

Da ich nicht in ein Heim wollte dauerte meine Wohnungssuche etwas länger. Die Suche nach einer geeigneten Wohngemeinschaft von Zürich aus scheiterte. Ich hatte dann das Glück bei einem Bekannten für die ersten paar Tage unterzukommen. In Wien angekommen konnte ich mich den Wohngemeinschaften dann nicht nur virtuell vorstellen und so klappte es dann auch nach zirka einer Woche. Ich wohnte zusammen mit zwei Studenten gleich neben der Wirtschafts Uni. Bei der Wohnungssuche empfehle ich darauf zu achten, dass man in der Nähe einer Ubahnstation ist. Je nach zugeteiltem Spital können sonst längere Anfahrtswege entstehen.

Universität

Zu Beginn war ich ein wenig enttäuscht darüber, dass ich meine Kurse nicht alle im AKH absolvieren konnte und statt dessen in ein peripheres Spital eingeteilt wurde. Wie sich aber dann heraus gestellt hat war das gar nicht mal so schlecht. Die peripheren Spitäler haben angenehmeres, lehrwilligeres Personal und es herrscht allgemein weniger hektik. Dies wirkte sich natürlich auch auf das Lernklima aus.

Die Bibliothek an der Hauptuni kann ich jedem empfehlen. Nicht nur weil man dort gut lernen kann sondern auch wegen des schönen Baustils. 

Wer lieber am abend lernt geht ins Afro Asiatische Institut.

Leben/Freizeit

Wer gerne Museen mag ist in Wien bestens aufgehoben. Jegliche art von Kunst wird ausgestellt, von Picasso über Odenburg bis hin zu Street Art ist alles zu sehen. 

Events gibt es speziell im Frühling und im Sommer mehr als genügend. Tanz durch den Tag ist hier speziell zu erwähnen. 

Die Donau Insel ist das Naherholungsgebiet der Wiener. DIe künstliche Insel bietet für jeden etwas: Joggen, Velofahren, Wakeboarden, Grillieren, Rudern, etc.

Der Ausgang passt auch...