Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

C.Hoerler[at]access.uzh.ch

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

10/11 SS

Universität

DE-BERLIN01
Berlin - Freie Universität Berlin

Studienfach

Ethnologie (7721)

Gesamteindruck

Ein Austauschsemester ist eine sehr gute Erfahrung, persönlich wie auch fachlich. Man bekommt die Chance eine andere Universtiät und ihre Kultur kennen zu lernen, einen Einblick zu erhalten wie das eigene Fach hier gelehrt wird und auch die Chance neue Lehrpersonen und neue Themenfelder kennen zu lernen. Und das erweitert natürlich das fachliche Wissen und man kann nur davon profitieren.

Auch persönlich hat es mir viel gebracht. Man erhält die Chance viele wertvolle Erfahrungen zu machen, die einem persönlich weiterbringen, den Horizont erweitern und zu neuen Erkenntnissen über sich selber führen.

Vorbereitung

- Erledigen der administrativen Angelegenheiten

- Unterkunft suchen

- Sich ein wenig über die neu Universtität informieren: Was wird angeboten, wie ist das Studium dort aufgebaut...usw.

- Sich ebenfalls allgemein etwas informieren über die Stadt / das Land

- Finazierung abklären

Ankunft

Die Apartmentübergabe hat ohne Probleme geklappt. Alles weitere war ein bisschen chaotisch... Für ein nächstes Mal würde ich etwa 2 Wochen vor Semesterbeginn eintreffen um alles in Ruhe zu erledigen. Denn es braucht ein bisschen Zeit um einen Überlick zu bekommen an der Uni, wie alles läuft und welche administrativen Sachen zu erledigen sind. Aber mit Hilfe von Mitstudenten/innen und durch ein paar Anrufe da und dort, hat schlussendlich alles geklappt. Ansonsten habe ich mich schnell eingelebt in Berlin....

Zimmersuche
Wohnen

Ich habe über die Hompage der Universität eine Vermittlungsstelle für studentische Wohnmöglichkeiten gefunden und dort eine kleines Apartement in einem Studentenwohnblock ausgesucht. (Bewirbt man sich genug früh, ist es kein Problem ein Apartement oder Zimmer zu bekommen) Die Wohnanalge ist etwas ausserhalb der Stadt, aber nahe an der Freien Uni. Es ist eine schöne Wohnanlage und sie liegt in einem ruhigeren Stadtteil, was mir persönlich gefallen hat. Und auch sonst ist es eine komfortable Wohnmöglichkeit, wo es an nichts fehlt. Also was das Wohnen anbelangt, hatte ich keinerlei Probleme hier.

Universität

Es war eine interessante Erfahrung eine neue Universität kennen zu lernen. Die freie Uni Berlin hat mir an sich von der allgemeinen Atmosphäre her gut gefallen. Sie liegt ebenfalls in einem schönen ruhigen Stadtteil mit vielen Parks und die Campusstrukur war eine willkommene Abwechslung zur Uni Zürich - kein hin und her hetzen zwischen den Gebäuden ;) Die Unterrichts- und Lernstruktur aber war mir persönlich zu locker, die Anforderungen sind niedriger und man hat im Vergleich zur Uni Zürich viel mehr Freiheiten, was positive wie auch negative Seiten hat. Ich persönlich präferiere die strengere Struktur der Uni Zürich, weil man davon, meiner Ansicht nach, mehr profitieren kann vor allem im Bezug auf das Berufsleben nach dem Studium. Was mir hingegen sehr gefallen hat ist die Diskussionskultur, es wird viel mehr und kritischer diskutiert in Seminaren, was sehr spanndend ist und was ich persönlich ein bisschen vermisse in der Schweiz.

Leben/Freizeit

Berlin ist eine sehr interessante Stadt und hat vieles zu bieten. Langweilig wird es einem hier nicht. Historisch gesehen ist Berlin sehr spannend, es gibt auch viele interessante Museen. Mir persönlich haben die Stadtteile Kreuzberg, Friedrichshein und Prenzlauer Berg am besten gefallen. Das sind sehr interkulturelle und alternative Stadtteile, wo man vieles entdecken kann am Tag wie auch in der Nacht. Vor allem das Nachtleben in Berlin ist super, die Auswahl an Clubs, Bars und Konzerten ist riesig. Egal welche Musikrichtung man präferiert, man findet mit Sicherheit die passende Location. Allgemein gesagt bietet einem eine Grossstadt eine riesige Auswahl an Möglichkeiten um die Freizeit zu verbringen und man findet sicherlich irgendetwas, was einem interessiert... Auf der anderen Seite ist das Leben in einer Grossstadt, meiner Ansicht nach, aber auch anstrengender. Man braucht für alles mehr Zeit und man ist ständig umgeben von Hektik, Verkehr und Lärm. Es ist mit Sicherheit eine gute Erfahrung einmal für ein paar Monate in einer Grossstadt zu leben und man kann vieles entdecken... Aber ich habe dadurch die kleine Schweiz schätzen gelernt und herausgefunden, dass ein Grossstadtleben für längere Zeit nicht mein Ding ist....