Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

10/11 WS + SS

Universität

DE-BERLIN13
Berlin - Humboldt-Universität zu Berlin

Studienfach

Philosophie (7160)

Gesamteindruck

Der Aufenthalt war ausgezeichnet. Die meisten bürokratischen Klippen waren einfach zu umschiffen und Studium und Leben in Berlin sind ausgezeichnet. Ich werde mich definitiv immer gerne an meinen Aufenthalt erinnern und nach Berlin zurückkehren, um neu gefundene Freunde zu besuchen.

Vorbereitung

Zu Beginn war es schwierig, die vielen Informationen einzuordnen. Die To-Do-Listen sind dabei hilfreich. Es ist hingegen sehr schwierig, in meinen Studienfächern vor Abreise ein spezifisches Learning Agreement abzuschliessen, da die Auswahl vor Ort variiert und man Gelegenheit haben sollte, sich Veranstaltungen anzusehen. Ich fand aber raus, dass ein Learning Agreement zunächst auch allgemein gefasst und erst später konkretisiert werden kann. Diesbezüglich war mir die Beratung des Deutschen Seminars sehr hilfreich.

Ankunft

Die Reise nach Berlin war kein Problem. Ich hatte das Glück, danach bei einer Freundin zu wohnen, sonst ist es schwierig. Die Anmeldung in Berlin war kein Problem, hier war das Meldeamt sehr hilfreich. Ich wünschte mir, dass die Erstanmeldung an der Universität klarer ausgeschildert wäre, ich (und andere Studenten) haben zwanzig Minuten damit verbracht, das Zimmer zu finden. Die Einführungsveranstaltung hätte kürzer und klarer strukturiert sein können,bot aber eine Fülle an Informationen.

Zimmersuche
Wohnen

Ich habe die (frühe) Deadline für die Anzahlung für das Wohnheim der HU verpasst, wollte aber sowieso ein WG-Zimmer für mich selbst suchen. Dies habe vor allem während der ersten drei Wochen dort getan. Obwohl viel gesucht werden muss, kann man durchaus schnell eine Möglichkeit finden. Wenn man keine Möglichkeit hat, bei Bekannten zu wohnen, muss man sich aber definitiv früher darum kümmern. Man findet ein grosses Angebot auf einschlägigen Websites, aber hier gilt: Wenn möglich immer direkt anrufen, nur wenige Leute antworten auf E-Mails! Wohnen ist allgemein für Zürcher Verhältnisse sehr erschwinglich, auch wenn die Berliner manchmal das Gegenteil behaupten. Ich empfehle besonders den Wedding, Friedrichshain, Kreuzberg oder Neukölln.

Universität

Im Grossen und Ganzen ist die Humboldt-Universität eine sehr gute Hochschule. Das Programm am philosophischen Institut ist ausserordentlich breit, so dass es einfach ist, eigene Interessensgebiete zu vertiefen. Die Professoren habe ich auf einem ähnlichen Niveau wie in Zürich erlebt, wenn man sich darum bemüht, ist die individuelle Betreuung flexibel und hilfreich. Die Mitstudenten scheinen mir im Allgemeinen sehr gut ausgebildet, es ergeben sich spannende Diskussionen in Seminaren. Manchmal jedoch sind gewisse Informationen zu Anrechnungsfragen schwierig zu finden und Sprechstunden diesbezüglich sind eher spärlich. Vollkommen problemlos lief hingegen die Verlängerung des Aufenthaltes ab. Dass in der Semestergebühr ein Ticket für den öffentlichen Verkehr zu einem fairen Preis inbegriffen ist, ist sehr angenehm.

Leben/Freizeit

Berlin ist meiner Meinung nach eine der spannendsten Städte Europas. Das Nachtleben ist unvergleichlich vielseitig und sehr exzessiv. Erschwingliche Verpflegungsmöglichkeiten sind ein weiteres Plus. Ich habe in Neukölln gewohnt, ein sehr schönes Quartier, dass man eigentlich gar nicht mehr verlassen muss. Ich glaube, das Erlebnis wird sehr viel intensiver, wenn man versucht, viel Kontakt mit Non-ERASMUS-Studenten zu haben und deren Ratschlägen bezüglich Leben folgt.