Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

08/09 SS

Universität

CN-
Hong Kong - Chinese University of Hong Kong

Studienfach

Wirtschaftschemie (8850)

Gesamteindruck

Ich bin sehr froh über meinen Aufenthalt an der CUHK in Hong Kong, ein Sprungbrett in die asiatischen Welt. Meine Zeit war geprägt von vielen eindrucksvollen Erlebnissen und interkulturellen Bekanntschaften.

Es war sehr interessant eine andere Universität, andere Lern- und Lebensgewohnheiten kennen zu lernen und sich darin zurecht zu finden. Eine Erfahrung die eine entscheidende Rolle meines Studiums ist und ich jedem Student weiter empfehlen kann.

Vorbereitung

Das sogenannte „acceptance package“ erhielt ich erst zwei Monate bevor meines geplanten Aufenthaltes. Eine Reihe von Formularen mussten schnell ausgefüllt und an die CUHK zur rechtzeitigen HK Visumbeantragung zurück geschickt werden. Des weiteren enthielt das Packet auch nützliche Informationen bezüglich des Aufenthaltes in Hong Kong. Bei Fragen konnte ich mich jederzeit an Claire Li (verantwortliche für Gaststudenten aus dem europäischen Raum) wenden.

Kurse müssen im Vorfeld gewählt werden, Änderungen sind allerdings in den ersten Semesterwochen noch möglich. 

Es ist zu empfehlen das Visum für Chinas Festland bereits in der Schweiz zu erwerben, besonders wenn man plant öfters aufs Festland zu reisen. In Hong Kong wird meist nur ein „double entry“ Visum erteilt. 

Gepäck ist leider bei den meisten Airlines auf 20kg begrenzt. Ich rate sich auch an diese zu halten, da sich über das Semester hin weg so einiges ansammelt. Dieses kann man allerdings verhältnismässig günstig per Post zurück schicken.

Ankunft

Die CUHK bietet einen Abholservice vom Flughafen an, ansonsten sind Taxis auch beliebt. Ich dagegen habe mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Uni gefunden. Ansonsten kann man sich auch von seinem „Buddy“ abholen lassen, vorausgesetzt man hat sich bei diesem angemeldet.

An der CUHK angekommen erhält man erst mal ein Bündel von Informationsblättern und Broschüren und wird zu dem zugeteilten Wohnheim gefahren, wo man weitere Informationen erhält.  Die ersten Tage an der CUHK gelten als „Orientation“ und beinhalten Informationsveranstaltungen sowie social events wie z.B. eine Stadtrundfahrt.  

Anschluss findet man sehr schnell bei den anderen Austauschstudenten, bei den Chinesen ist es hingegen schwieriger da diese oft etwas zurückhaltend sind.

Zimmersuche
Wohnen

In der Regel sind die auf dem Campus gelegenen Studentenwohnheime für die Gaststudierenden vorgesehen. Als Bachelorstudent teilt man sich ein Zimmer mit ein oder zwei chinesischen Studenten, Masterstudenten bekommen Einzelzimmer. Am beliebtesten ist das I-house unter den Austauschstudenten, will man aber etwas mehr mit dem Leben der „Locals“ in Kontakt treten sind die Colleges zu empfehlen. Man sollte sich aber bewusst sein das viele Chinesen andere Gewohnheiten (besonders bezüglich Schlafen) als wir haben. Wer also Ruhe bedürftig ist sollte sich um ein eigenes Zimmer ausserhalb bemühen. Letzteres kann auch vorteilhaft sein weil die CUHK ca. 45 min vom Zentrum entfernt ist, jedoch zahlt man für diese Lösung seinen Preis.

Universität

Der Campus der Universität beinhaltet unter den universitären Gebäuden wie wir sie kennen auch die Wohnheime für Studenten, Supermarkt, Coiffeur und Bank. Auf dem grossen Gelände, welches sich über einem Berg erstreckt verkehren Busse im 20min Takt welche für den Transport der Studenten vorgesehen sind. Es bietet sich auch an zu laufen, wobei einige Aufzüge das viele Treppensteigen verkürzen können.

Die Vorlesungen finden meist in kleinerem Rahmen statt als bei uns (max. um die 40 Studenten), weswegen es auch nicht immer so leicht ist die gewünschten Vorlesungen zu bekommen. Nach den ersten drei Wochen mit den drei „add/drop phases“ sollte es aber möglich sein für die Wunschvorlesungen angemeldet zu werden, nötigenfalls mit Hilfe einer Email von der UZH. Anders wie an der UZH zählt für die Note nicht nur eine Endklausur, sondern es fliessen in der Regel auch Zwischenprüfungen, Gruppenarbeit, Präsentation, Hausaufgaben sowie Vorlesungsbeteiligung mit ein.  

Die Mandarin Sprachkurse sind besonders bei geplanter Reise aufs chinesische Festland zu empfehlen. Allerdings könnern Vorkenntnisse aus den Sprachkursen des UZH/ETH Sprachzentrums den anderen Unterrichtsstil erleichtern.

Leben/Freizeit

Zum Einem werden von der Universität aus einige Freizeitaktivitäten angeboten. Entweder das OAL oder auch das Wohnheim organisiert des öfteren Veranstaltungen. Das Sportprogramm der Uni ist hierbei auch zu erwähnen. Zum Anderen bietet Hong Kong für sich genügend Möglichkeiten die Stadt und Umgebung zu erkunden. Zahlreiche Ausflugsziele wie z.B. die Inseln (die beliebtesten Lamma- und Lantau Island) aber auch nah gelegene Städte wie Maccau und Shenzhen bieten sich für Tagestrips an. Weiter lässt Hong Kongs Nachtleben auch keine Wünsche offen, z.B. Mittwochabend das Pferderennen in Happy Valley vor der Laddies Night in Wan Chai (mein Favorit „Mes Amis“). 

Längere Wochenenden bieten sich für Reisen aufs Festland an, z.B. nach Guilin. www.ctrip.com kann beim Flugbuchen eine Hilfe sein. Meist sind Flüge deutlich günstiger wenn man ab Senzhen fliegt.