Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

08/09 WS

Universität

DE-BERLIN01
Berlin - Freie Universität Berlin

Studienfach

Publizistikwissenschaft (7251)

Gesamteindruck

Das Semester in Berlin habe ich als sehr aufregend empfunden. Aufregend, weil ich auf mich alleine in einem fremden Land gestellt war. Das hat mich sozal wie auch fachlich weitergebracht

Vorbereitung

Die Vorbereitung ist sehr wichtig. Es gibt nämlich viel zu regeln bevor man das Land eins oder zwei Semester verlässt, sowohl im Heimatland wie auch im Gastland. Von der Freien Universität Berlin bekam ich einen Link zugeschickt. Auf dieser Seite musste man sich registrieren und hatte zugriff auf Dateien, die den Start im Gastland vereinfachen. Unteranderem eine komplette LIeste mit Abklärungen, die man vorher mit der Heimuni trifft oder wann und wo man sich im Gastland beim Brügeramt anmelden muss. Das war echt sehr hilfreich.

Ankunft

Anfangs fühlte ich mich etwas verloren. Ich alleine in einer 4 Millionen Stadt. Mein Koffer war so schwer, dass ich ihn kaum tragen konnte, musste aber vom Flughafen Schönefeld bis nach Wedding pendeln. Meine Kräfte waren am Ende und die Aufregung auf mein neues Zuhause riesen gross. Es war ein richtiges Gefühlskaos. Aber schlussendlich hat sich alles gelegt und als ich meine Mitbewohner kennen lernte, mein Gepäck ausräumte und ein paar Stunden geschlafen habe, begann das Abenteuer: Berlin!

Zimmersuche
Wohnen

Ich habe mich zuerst für das Studentendrof Schlachtensee interessiert. Das ist ein Gebäudekomplex mit lauter Studenten, meist auslänische Studenten, drin. Leider befindet es sich ein ganzes Stück ausserhalb Berlin-City. Durch eine Freundin hatte ich Kontakt zu einer, die ebenfalls in Berlin am studieren war. Sie hat mir dann sehr abgeraten, da es total mühsam ist, am Abend von der Stadt nach Hause zu kommen und die Verhältnisse (Sauberkeit, Grösse, Lärm...) nicht gerade hervorragend sind.

Ich habe mich dann für ein WG-Zimmer entschieden und im Internet nach Ausschreibungen gesucht. Da wurde ich sehr schnell fündig. Durch eine Telefonkonverenz konnten mich meine Mitbewohner etwas kennen lernen und entschieden sich dann auch für mich. Guter Entscheid ;)

Universität

In Berlin gibt es mehrere Universitäten. Ich bin/war an der Freien Universität Berlin. Das Hauptgebäude (Rost-/Silberlaube) ist sehr modern und liegt direkt in Dahlem, das ist ein Villenquartier etwas ausserhalb des Zentrums. Eine super Lage. Einzelne Fakultäten haben ihren Sitz in benachbarten alten Villen. So schöne Unigebäude habe ich selten gesehen. Vorallem in meinem Nebenfach Bio, da haben die sich echt Gutshäuser für die Lehre ausgesucht. Publizistik hat leider den wohl hässlichsten Sitz von allen: Baujahr 70er Jahre.

Bei der Ankunft gab es zwei ERASMUS Tage. Die waren sehr hilfreich, damit man sich an der Uni zurecht finden kann. 

Leben/Freizeit

Berlin bietet echt super viel. Ich bin bis Febrar hier und weiss jetzt schon, dass ich in diesen fünf Monaten nie alles gesehen haben werde. Museen, Ausstellungen, Theater, Musik, Shopping, Cafés es gibt einfach alles was das Herz begehrt.