Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

08/09 WS

Universität

AT-WIEN01
Wien - Universität Wien

Studienfach

Volkswirtschaftslehre (3020)

Gesamteindruck

 Ich bin sehr glücklich ein solches Erasmussemester gemacht zu haben. Auch mit der Wahl der Universität und damit der Stadt bin ich äusserst zufrieden. Ich haben in vielerlei Hinsicht sowohl fachlich als auch persönlich profitiert von diesem Aufenthalt.   

Vorbereitung

Mittels Recherche im Internet habe ich mir alle notwendigen Information ohne Probleme beschaffen könne und war daher gut vorbereitet.

Ankunft

Vom Büro für internationale Beziehungen der Universität Wien wurde ich gleich nach der Ankunft empfangen und mit allen notwendigen Informationen versehen. An einer Informationsveranstaltung wurde ich wenig später ausführlich über das Erasmusstudium informiert. Die Anmeldung an der Universität und die Belegung der Lehrveranstaltungen ging ohne Probleme vonstatten. Auch sonst haben sich keine Schwierigkeiten bezüglich der Organisation des Aufenthaltes ergeben. 

Zimmersuche
Wohnen

Bereits zwei Monate vor Semesterbeginn bin ich nach Wien gereist um mir ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft zu suchen. Im Internet habe ich ein grosses Angebot an freien Zimmern gefunden, die Suche war daher nicht weiter schwierig. Ich bin dann schliesslich in ein Zimmer eingezogen, welches aufgrund eines Erasmussemesters der Bewohnerin genau für den richtigen Zeitraum in möbliertem Zustand zu vermieten war. Die Studentenwohngemeinschaft hat sich als  Glückstreffer erwiesen, in der Hinsicht, dass das Wohnen dort ausgesprochen angenehm war.  

Universität

Das Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Wien und damit das Lernangebot hat sich als überraschend klein erwiesen. Für eine Universität in einer so grossen Stadt wie Wien und einem Land das vergleichsweise zentralistisch organisiert ist, hätte ich mehr erwartet. Es hat sich herausgestellt, dass es mit der Wirtschaftuniversität (WU) eine andere gute und grosse Universität in der Stadt gibt, welche über ein grösseres Fächerangebot verfügt. Dennoch habe ich bezüglich Qualität und Anforderungen passende Lehrveranstaltungen belegen können und dementsprechend fachlich von diesem Semester profitiert.  

Leben/Freizeit

Das Erasmus Student Network (ESN) hat eine Vielzahl an Aktivitäten wie Städtereisen, Besichtigungen und Treffen organisiert. Es wurde deshalb nie langweilig. Dank den Erasmus Treffen war die Kontaktaufnahme mit anderen Erasmusstudenten einfach und unkompliziert. Auch durch das Leben in einer Wohngemeinschaft ergeben sich viele neue Bekanntschaften. Die Grossstadt Wien bietet natürlich enorm viel an Kultur sowie spannende und entdeckenswerte Orte. Das etwas tiefere Preisniveau erlaubte es mir zudem, diese Möglichkeiten ohne Einschränkungen auszunutzen.