Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

08/09 WS

Universität

DE-BERLIN13
Berlin - Humboldt-Universität zu Berlin

Studienfach

Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (7360)

Gesamteindruck

Der Gesamteindruck meines Erasmus-Aufenthaltes in Berlin ist durchwegs positiv. Anfangs ist es nicht ganz einfach sich in die neue Umgebung und den neuen Alltag einzuleben, aber nach einer kurzen Gewöhnungsphase hat alles sehr gut funktioniert. 

Vorbereitung

Die Vorbereitungen wurden grösstenteils von der Universität Zürich übernommen. Das Anmeldeprozedere lastete somit nicht nur auf den Schultern der Erasmus-Kandidaten. Das einzige, was ich alleine zu organisieren hatte, war die Wohnmöglichkeit, da ich das Angebot in einem Studentenheim zu wohnen ablehnte. 

Ankunft

Die Ankunft in Berlin war etwas durchwachsen. Es ist hier üblich, dass man sich zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltungen persönlich an der Universität einschreiben muss. Eine Woche später wurde erneut die Anwesenheit der Ersamus-Studenten gefordert, um sie an der Humboldt Universität zu Berlin willkommen zu hiessen. Damit war für die Ankunft nicht eine einzige, sondern ein hin und her fliegen. 

Zimmersuche
Wohnen

Die Zimmersuche hat sich als nicht so schwierig erwiesen. Es war aufgrund der Einschränkung der bevorzugten Quartiere nicht sehr schwierig nette Wohnmöglichkeiten zu finden. Gelandet bin ich schliesslich bei einer Heidelberger Medizinstudenten, in einer 2er WG. Auch dies eine durchaus positive Erfahrung. Ich würde jedem raten auf eigene Faust eine Wohnmöglichkeit zu suchen, da gerade in Berlin die Studentenheime nicht wirklich in der Nähe der Uni gelegen sind. 

Universität

Das Angebot der Humboldt Universität war sehr gross. Das Umfeld und der freundliche und persönliche Umgang mit den Dozenten, aber auch mit den Studierenden, machten das Studieren sehr angenehm. Die Universität ist sehr bemüht, den Erasmus-Studenten den Aufenthalt so einfach wie möglich zu machen. Im Gespräch mit den einzelnen Professoren wurde sichtbar, dass auch Rücksicht auf die Bedürfnisse (Prüfung noch im Semester, ect.) der Studenten genommen wird. 

Die Erasmus-Koordinationsstelle der Humboldt Universität ist nicht immer sehr schnell und zuverlässig, wenn es um das Verteilen oder Aushändigen von Dokumenten. Doch auch dieses Problem lässt sich mit Nachfragen und Hartnäckigkeit lösen. 

Bei einem Austausch zu beachten sind die Semesterdaten der Universität in Berlin. Da hier noch nach den alten Daten, also Winter- und Sommersemester studiert wird, kann es zu leichten Überschneidungen mit den Daten an der Heimuniversität kommen (bzw. Entfallen der Semesterferien). 

Leben/Freizeit

Das Leben in einer Grossstadt ist ein anderes, als man sich das aus der Schweiz gewohnt ist. Das Angebot, vor allem in kultureller Hinsicht, ist so gross, dass man kaum widerstehen kann. Die Gestaltung der Freizeit ist mit ein wenig Eigeninitiative sehr einfach. 

Die Museen, verschiedenen Theater, Opern, Kinos, Sehenswürdigkeiten und Orte bieten alle Studentenpreise und ermöglichen damit die Besichtigung von möglichst Vielem.  Berlin bietet so viel, dass man auch mit dem Vorsatz möglichst vieles zu sehen, nicht alles schafft, was man sich gerne anschauen würde.