Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

08/09 SS

Universität

DE-BERLIN13
Berlin - Humboldt-Universität zu Berlin

Studienfach

Erziehungswissenschaft (7220)

Gesamteindruck

Der Gesamteindruck von Berlin ist hervorragend. Nebst einem sehr umfangreichen Studienangebot und unkomplizierten Dozent_innen, ist auch das kulturelle Angebot kaum zu übertreffen. Zudem konnte ich viele persönliche Kontakte knüpfen und habe in Sachen Selbständigkeit, Eigenverantwortung und Offenheit viel Neues dazugelernt. Ab und an muss man allerdings in dieser Stadt sehr aufpassen, dass man vom kulturellen Angebot und Nachtleben nicht vollkommen aufgefressen wird und sich trotzdem noch dem Studium widmet.

Vorbereitung

Vor der Ankunft habe ich mich über Wohnmöglichkeiten informiert und mir eine WG über Internet gesucht. Hat auch alles super geklappt, da die Wohnungssuche hier extrem unkompliziert ist, viele Angebote bestehen und auch eine möblierte befristete Wohnung kein Problem darstellt. Nur leider sind die Berliner ab und an etwas zu spontan, sodass man die Zusage oftmals erst ganz kurzfristig erhält.

Zudem habe ich mich über das Studienangebot informiert und mich mit meiner Fachkoordinatorin ausgetauscht, welche Leistungen mir angerechnet werden. Des Weiteren habe ich mich bei den verschiedenen Koordinator_innen (in Berlin und in Zürich) wie genau das Vorgehen sein wird, wenn ich in Berlin eintreffe und was ich alles zu beachten habe (es lohnt sich, sich vorher gut zu informieren!)

Ankunft

Meine Ankunft in Berlin war sehr unkompliziert, ich hatte ein WG-Zimmer mit einer weiteren Person. Nach der Ankunft braucht man sich um einige Formalitäten zu kümmern (Aufenthaltsbewilligung, Immatrikulation, Einschreiben bei der Meldebehörde usw). Dies erwies sich jedoch als sehr unkompliziert, da diverse Personen stets hilfsbereit zur Seite stehen. Abgesehen vom zeitlichen Aufwand war es auch überhaupt kein Problem, all die Formulare etc. zu beschaffen und auszuhändigen. Später fand dann eine Inforveranstaltung für alle Studierenden aus dem Ausland statt, wobei man auch von den vielzähligen ausseruniversitären Angeboten für die ausländischen Studierenden erfährt und über das genaue Vorgehen und die Universität informiert wird.

Zimmersuche
Wohnen

Die Zimmersuche erwies sich als äusserst unkompliziert. Ich empfehle allen, sich ein Zimmer in einer WG zu suchen, da die Studentenheime oftmals ausserhalb Berlins liegen oder eher schmuddelig sind. Zudem ist eine coole WG eine gute Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und erleichtert bestimmt den Einstieg ins ausseruniversitäre Angebot.

Ich habe über Internet (wg-gesucht, studenten-wg) gesucht und wurde relativ schnell fündig. Es lohnt sich allerdings abzuwarten und die verschiedenen Angebote und Wohnlagen zu vergleichen. Zudem muss man beachten, dass die Berliner oftmals seeeeehr spontan und kurzfristig sind, das heisst, dass es nichts Aussergewöhnlich es ist, wenn die Zusage zur WG erst ganz kurzfristig kommt.

Universität

Ich war an der Humboldt Universität zu Berlin. Die Art zu Studieren ist ziemlich ähnlich wie in Zürich, nur das Angebot unterscheidet sich stark. So hatte ich die Möglichkeit in völlig neue Bereiche einen Einblick zu erhalten, welche mir in Zürich verschlossen bleiben. Es lohnt sich also sich darüber zu informieren. Ausserdem bietet die Universität diverse Lesungen, Referate, kulturelle Anlässe ausserhalb vom studentischen Leben. Des Weiteren ist die Lage der Uni einfach super, da sie mitten in Berlin liegt. Der einzige Negativpunkt war für mich das Mensa-essen und teilweise die Lernweise der deutschen Student_innen (wobei das in Zürich wohl nicht viel anders ist).

Leben/Freizeit

Grossartig! Berlin bietet unglaublich viel: Kultur, Konzerte, Ausstellungen, Museen, Parties .... wie bereits erwähnt muss man da ab und an richtiggehend aufpassen, dass man das studentische Leben nicht vernachlässigt. Ausserdem gibt es in Berlin unzählige Parks. Die Erkundung der Stadt mit ihrem historischen Hintergrund ist allgemein sehr spannend und man entdeckt stets wieder etwas Neues.

Meiner Meinung nach ist es sehr empfehlenswert, sich auch ausserhalb des ganzen Erasmus-geschehens aufzuhalten und Leute zu suchen, die schon länger in Berlin leben oder aber hier aufgewachsen sind. So habe ich nämlich die schönsten Orte entdeckt. Dies spricht sicherlich auch für ein WG-Zimmer anstatt ne Einzimmerwohnung oder ein Studentenheim.