Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

andre_merkli[at]hotmail.com

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

16/17 SS

Universität

AU-
Brisbane - University of Queensland

Studienfach

Psychologie (7200)

Gesamteindruck

283 Tage Sonne im Jahr. In Brisbane fällt es dadurch leicht Morgens vor der Vorlesung noch kurz am Fluss laufen zu gehen oder Yoga zu machen. Man gewöhnt sich schnell an den Australischen lifestyle, nimmt alles ein bisschen lockerer und verbringt freie Tage am Meer. Vor und nach dem Semester aber auch an Wochenenden bietet Brisbane den optimale Standort um die Ostküste zu erkunden.

Die University of Queensland ist eine renommierte Uni mit einem breiten Vorlesungsangebot. Ich war glücklich mit den Vorlesungen die ich besucht hatte und konnte viele neue Erfahrungen und Ansichten mitnehmen, vor allem da meine Kurse einen starken Praxis Bezug hatten. Die Zeit und Personen die ich getroffen habe werden mir in bester Erinnerung bleiben.

Vorbereitung

Nachdem man von der Gastuniversität angenommen ist, erhält man einige Informationen zur optimalen Vorbereitung. Mehr als ein Viertel der Studenten an der University of Queensland sind aus dem Ausland und das Austauschprogramm ist sehr gut organisiert. Bei Fragen kann man sich jederzeit an das Büro für internationale Studenten oder direkt am jeweiligen Institut melden und erhält meist sehr schnell Antwort und Unterstützung. Vor der Abreise ist wichtig, das man das Visa früh genug organisiert hat. Eine Idee zu haben welche Vorlesungen man besuchen möchte ist sicher von Vorteil, aber die meisten Studenten passen ihre Kurse dann vor Ort in Absprache mit den Professoren nochmals an. 

Ankunft

Ich bin an einem kleineren Flughafen an der Gold Coast gelandet, da ich hier einen günstigeren Flug buchen konnte. Von hier fährt man mit einem shuttle Bus nach Brisbane. Die meisten international Studenten landen jedoch am Brisbane airport und kommen von dort mit dem Zug in die Stadt. Am einfachsten bucht man für die ersten Nächte ein Hostel das zentral gelegen ist und beginnt gleich mit der Wohnungssuche. 

Eine Woche vor Volesungsbeginn findet eine obligatorische orientation week an der Universität statt. Hier erhält man Campus- Führungen, Freizeit- und Sportvereine stellen sich vor und man lernt andere Austauschstudenten kennen. Also unbedingt teilnehmen.

Zimmersuche
Wohnen

In Brisbane ist es relativ unkompliziert ein Zimmer in einer Studentenwohnung zu finden. Die meisten internationalen aber auch nationalen Studenten kommen zwei Wochen vor Semesterbeginn in der Stadt an und leben vorübergehend in einem Hostel. Agenturen vermitteln ganze Wohnungen und Zimmer für Studenten. Man findet so relativ schnell etwas passendes, weiss aber oft nicht mit wem man zusammenleben wird. Für mich hat das so optimal funktioniert und ich empfehle in West- end oder Southbank etwas zu suchen, da hier die meisten Studenten leben und man viele schöne Kaffes, Restaurants und Bars findet. Die Preise sind vergleichbar zu Zürich. Viele Studenten leben auch in Studentenheimen, die Preise sind hier jedoch deutlich höher.

Universität

Der beeindruckende Campus der University of Queensland ist umgeben vom Brisbane river. Um die Sandsteingebäude liegen Parks und Seen und bieten Erholung in Vorlesungs und Lernpausen. Man findet auf dem Campus alles: Ein Theater, Zahnarzt, Velomechaniker, Restaurants und Kaffes, Gym, Schwimmbad etc.

Die Uni hat mich besonders wegen des klinischen Psychologie Programms angesprochen, welches im Asien- Pazifik Raum führend ist. Das Programm hat eine sehr praktische Ausrichtung und in den meisten Vorlesungen haben wir Interventionen besprochen und Therapiemethoden trainiert. Alle Studenten arbeiten zwei Tage in der Psychologischen Klinik der Universität, sodass in den Seminaren auch oft Fälle besprochen werden. Ausserdem wurden an der University of Queensland einige Programme entwickelt, die auch in Europa Anwendung finden. So hatte ich die Möglichkeit ein Training im Triple P parenting program zu erhalten. Der klinische Psychologie Lehrgang ist mit ca. 30 Studenten pro Jahr sehr überschaubar, sodass die Professoren alle Studenten kennen und der Umgang sehr persönlich ist. Der Arbeitsaufwand für die Kurse ist vergleichbar mit der UZH, je nach Englischkenntnissen muss man evtl. mehr Zeit für Aufsätze etc. einrechnen.

Leben/Freizeit

Brisbane ist eine Stadt für Aktive und Frühaufsteher:) Das Sportangebot in der Stadt und auch an der Uni ist gross und preiswert. Um West- end hat es einige hervorragende Yoga Studios (ich kann insbesondere Yogabox empfehlen). An der University of Queensland gibt es für die meisten Sportarten Clubs denen man beitreten kann. Ich habe beispielsweise von dem Beachvolleyball Club und dem Surf Club trainings-wochenende besucht. 

Wenn man von Brisbane ans Meer möchte, fährt man zwei Stunden mit dem Zug in den Süden and die Gold Coast oder zwei Stunden in den Norden an die etwas ruhigere Sunshine Coast (mit dem Auto jeweils eine Stunde). Beide Küsten bieten zahlreiche surfspots. Um Brisbane hat es auch einige Nationalparks in denen man übers Wochenende wandern gehen kann.

In den Bereichen Kultur und Nachtleben hat Brisbane meiner Meinung nach nicht sehr viel zu bieten. Wenn man ins Theater möchte, muss man auch als Student viel bezahlen, Bars und Klubs schliessen früh und das Musik Angebot ist eher schmal. Es gibt aber auch eine Hand voll schöne kleinere Bars die gute live Musik haben.