Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

julian.widiger[at]uzh.ch

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

16/17 WS

Universität

CA-
Kingston - Queen’s University

Studienfach

Volkswirtschaftslehre (3020)

Gesamteindruck

Der Austausch an der Queen's University war eine der denkwürdigsten Erfahrung meiner Studienzeit. Wer einmal etwas nordamerikanische Uni-Kultur schnuppern möchte, dem kann Ich Queen's nur wärmstens empfehlen. Die Uni ist gerade im BWL sehr angesehen, geniesst aber auch darüber hinaus einen ausgezeichneten Ruf. National sowie international. Aber nicht nur die Universität sondern auch Kanada und insbesondere die Region um Kingston haben unheimlich viel zu bieten. Von malerischen Nationalparks bis hin zu einer Vielzahl verschiedenster Städte mit den unterschiedlichsten Kulturen findet sich in Ontario und Québec für jeden Geschmack etwas. 

Vorbereitung

Für die Vorbereitung sollte unbedingt genug Zeit eingerechnet werden. Es braucht eine Weile bis alle nötigen Dokumente zusammengestellt sind für die erfolgreiche Bewerbung um einen Austauschplatz. Auch die Informationsbeschaffung stellt sich häufig mühsamer heraus als erwartet. Ein paar wichtige Punkte liste ich im Folgenden auf. Die Queen's University legt Wert auf ein gutes TOEFL. Die Tests für das Sprachdiplom werden sehr regelmässig angeboten und sind mit guten Englisch-Vorkenntnissen relativ einfach zu meistern. Dennoch, es dauert einige Wochen bis der Test korrigiert ist. Rechnet daher genug Zeit ein für den Fall, dass ihr in einer Kategorie zu wenig Punkte geholt habt und den Test wiederholen müsst. Der Kontakt mit Queen's ist sehr einfach und geantwortet wird normalerweise ohne grosse Verzögerung. Bei Fragen, zögert also nicht Queen's anzuschreiben. Die Auswahl von Fächern ist relativ Gross und kann auch Vorort problemlos angepasst werden. Achtet dabei aber unbedingt auf die Fristen für die Studienvereinbarung mit der UZH! Zum Schluss noch etwas, dass mich lange unheimlich irritiert hat: Bei einem Austausch an der Queen's University zahlt ihr weiterhin die Studiengebühr an der UZH aber KEINE Studiengebühr an der Queen's. Die Rubrik Finanzielle Unterstützung auf der Seite der UZH für die Austauschprogramme bezieht sich NICHT auf die Studiengebühren. Mit diesen Punkten im Kopf, solltet ihr also bestens gewappnet sein für eure Vorbereitungen.

Ankunft

Um nach Kingston zu gelangen, fliegt man am besten Toronto oder Montreal an. Für die Anreise nach Kingston benötigt ihr dann nochmal ungefähr 3 Stunden. Ich würde eine Reise per Bus (megabus ist hier der grösste Anbieter) oder über ein Car-Sharing empfehlen. Auf Facebook könnt ihr zu letzterem Uni-Gruppen finden, wo Studenten der Queen's günstig Mitfahrgelgenheiten anbieten. Für mehr Infos hierzu könnt Ihr mich gerne kontaktieren. Von einer Reise mit dem Zug würde ich hingegen abraten. Die Preise sind massiv viel teurer als für Bus und Car-Sharing und schneller geht es leider auch nicht. 

Zimmersuche
Wohnen

Es gibt etliche Möglichkeiten wie und wo ihr euch auf Zimmersuche begeben könnt. Deshalb gebe ich euch hier eine Auswahl der hilfreichsten Seiten:
http://www.kijiji.ca/ 
https://housinganywhere.com/
quic.queensu.ca/resources/housing-support/long-term-options/international-housing-office-listings/  - Dies ist ein Service der Queen's University. Ihr braucht hierzu eine NetID der Queen's um euch einzuloggen.
http://www.studenthousingkingston.ca/ - Die Student Coop der Queen's University
https://airbnb.com - Hier findet ihr zwar eher selten Angebote für ein ganzes Semester aber vielleicht habt ihr ja Glück.
Natürlich gibt es auch etliche Facebook Gruppen, auf der Studenten Mitbewohner suchen.

Bei der Wahl einer Unterkunft gibt es einige Dinge zu beachten. Die Preise bewegen sich zwischen 400 und 750 CAD (300 - 550 SFR), wobei während des Herbstsemester die Mieten normalerweise höher sind. Achtet darauf nicht weiter als 10-15min Laufweg zur Uni zu haben. Die Busse sind zwar mit einer Studentenkarte gratis nutzbar aber nicht immer wahnsinnig zuverlässig. Die Princess Street ist die Hauptstrasse Kingstons. Hier spielt sich so ziemlich alles ab, was Kingston zu bieten hat. Unterhalb der Princess Street (Richtung See) liegt das Student Ghetto. Wie der Name erahnen lässt, wohnen hier die meisten Studenten. Wer allerdings auch mal etwas Ruhe haben möchte sollte sich eher etwas westlich oder östlich vom Campus umschauen. Die Queen's bietet natürlich auch Student Residences an, allerdings wohnen dort vor allem Erstsemestler. Des Weiteren gibt es ebenfalls die Student Coop die günstige Wohnungen anbietet und bei der sogar ein Meal-Plan mitbuchbar ist. Hier wohnen aber so gut wie nur Austauschstudenten. Falls ihr also lieber etwas unter Kanadier kommen wollt, würde ich von dieser Option absehen.

Ihr könnt ein Zimmer entweder vor Ort oder von der Schweiz aus mieten. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Entsprechend einer Studentenstadt sind viele Wohnung ganz schön lädiert, es ist also lohnenswert sich vor Ort ein Bild zu machen bevor man einzieht. Allerdings ist das Angebot deutlich kleiner kurz vor Semesterstart und die Wohnungssuche kann schnell etwas stressig werden. Dennoch würde ich die Suche vor Ort empfehlen. Ein Zimmer lässt sich immer finden.

Übrigens: Die Uni bietet vor Semesterbeginn günstige Schlafplätze in der Student Residence an, falls ihr einen Ort braucht von dem aus ihr eure Wohnungssuche koordinieren könnt. 

Universität

Die Queen's University geniesst einen sehr guten Ruf. Insbesondere die Smith School of Business zählt zu den führenden Wirtschaftsfakultäten Kanadas. Der Ansatz der Uni ist im Vergleich zur UZH deutlich praktischer. Vorträge, Aufsätze und längere Papers prägen den Uni-Alltag. Die Vorlesung sind meist relativ klein mit rund 40-70 Teilnehmer pro Kurs. Dies ermöglicht allerdings einen deutlichen intensiveren Austausch zwischen den Studenten sowie mit den Professoren. Das Niveau der Kurse ist absolut vergleichbar mit der UZH, wenn es auch einige Vorlesungen gibt, die etwas einfacher sind, da viele Inhalte repetiert werden, die an der UZH ab vergleichbaren Stufen vorausgesetzt werden. Die Workload verteilt sich über das gesamte Semester mit einer Zunahme in der Mitte des Semesters (Midterms) und Ende des Semesters (Endterms). Es gibt also immer etwas zu tun und es kann auch durchaus mal relativ stressig werden. Insgesamt würde ich die Uni daher als anspruchsvoll bezeichnen. Wer allerdings die nötige Zeit investiert, der wird definitiv sehr gute Noten erzielen.
Das Kursangebot an der Smith School of Business ist sehr gut. Es ist auch möglich Kurse von anderen Fakultäten zu belegen. So habe ich als VWLer an der UZH in Kingston hauptsächlich BWL studiert und war auch im Studiengang Commerce eingeschrieben, konnte aber problemlos einen Kurs von der VWL Fakultät besuchen.

Die Unikultur ist deutlich persönlicher und emotionaler als an der UZH. Mit der NEWTS-Week, der Einführungswoche für Austauschstudenten, wird man gleich mit allen anderen Studenten an der Uni Willkommen geheissen. Queen's investiert tatsächlich sehr viel in diese Events. Stellt also sicher, dass ihr unbedingt daran teilnehmt. Es lohnt sich allemal. Auch während des Semesters werden ständig diverse Anlässe angeboten, nicht zu reden von den unzähligen Clubs denen man beitreten kann, die selbst auch unheimlich aktiv sind. Von Politik über Wandern bis hinzu Segeln, Queen's bietet alles was das Herz begehrt. Der Campus ist ganz entsprechend diesem Motto vollgepackt mit allen Notwendigkeiten. Zahnarzt, Einkaufsladen, Friseur, unzählige Imbissbuden und natürlich ein riesiges Sportcenter. Die Queen's University ist ohne Zweifel ein Ort an dem man sich schnell nicht nur Willkommen sondern auch Zuhause fühlt.  

Leben/Freizeit

Kingston ist zwar keine Grossstadt, dafür ist so ziemlich alles was es hier gibt auf Studenten ausgelegt. Unzählige Restaurants und Bars mit ebenso zahllosen Aktionen und Vergünstigungen locken jeden Tag die Queen's Studenten. Des Weiteren sind die Kanadier unheimlich offene Menschen und man kann sich schnell vor lauter Einladungen zu jedweden Homepartys nicht mehr retten. Nebst all dem gibt es aber auch diverse Einkaufsmöglichkeiten in Kingston, wenn auch spezifischere Bedürfnisse oft nur im Catarqui Center befriedigt werden können. Dieses Einkaufszentrum liegt ungefähr 20 Minuten Busfahrt ausserhalb von Kingston, bietet dafür eine Fülle an Angeboten.
Kingston ist optimal gelegen für jegliche Art von Ausflügen. Direkt vor den Ufern der Stadt erstrecken sich die 1000 Islands, die mit diversen Boot Tours erkundet werden können und eine malerische Landschaft bieten. Rund um Kingston gibt es etliche Nationalparks die zum Kanufahren, Wandern, und Fahrradfahren einladen. Und wer es lieber etwas städtischer hat, als ein Wochenende in einer Holzhütte oder im Zelt in der Wildnis zu verbringen, der schnappt sich den nächsten Bus (die übrigens direkt von der Uni aus verkehren) nach Toronto oder Montreal. Oder mietet einfach ein Auto mit einigen Freunden und unternehmt einen Roadtrip zu den verschiedenen Städten und Parks in der Nähe.