Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

gilles.steiger[at]uzh.ch

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

16/17 WS

Universität

CN-
Shanghai - East China University of Political Science and Law

Studienfach

Rechtswissenschaft (2000)

Gesamteindruck

Grossartiges Erlebnis welches ich jedem empfehlen würde. Die Uni selber ist zwar nicht der Hammer, jedoch bleibt einem so umso mehr Zeit Shanghai und China zu erkunden.

Vorbereitung

Dank dem Fakultätsabkommen-Programm ist der Anmeldungsprozess sehr einfach, einfach dem beschriebenen Prozess auf der Website folgen.

Laut Anforderungen werden zwar entweder ein International English Language Testing System (IELTS) mit einem overall von  6.0 oder Test of English as a Foreign Language (TOEFL) mit einem Testergebnis von 80 verlangt, jedoch mussten wir diesen Nachweis schlussendlich nie bei der ECUPL vorweisen.

Das Visum kann man mit dem Bestätigungsschreiben der ECUPL im Konsulat in Zürich anfordern. Das ganze Prozedere sollte nicht mehr als zwei Wochen in Anspruch nehmen. Man muss dabei zwei mal im Konsulat vorsprechen.

Ankunft

Vom Flughafen Pudong nimmt man am besten die Metro Linie 2 Richtung Zentrum, die Anfahrt dauert ingesamt ca. 1.5h. Jing'an Temple ist eine gute Adresse um nach Ankunft ein Hostel zu suchen. Falls man das Taxi nehmen will sollte es nicht mehr als 200rmb kosten. Da praktisch kein Taxifahrer Englisch spricht oder lesen kann, sollte man die Adresse der Unterkunft in der Landessprache vorzeigen können.

In einem zweiten Schritt muss man sich bei der Universität anmelden und sobald eine Wohnung gefunden ist, sich inklusive Wohnungs-Vertrag bei einer Polizeistation registrieren lassen.

Sehr empfehlenswert ist es es zudem zeitnah nach Ankunft ein chinesisches Bankkonto zu eröffnen (Europäische Kreditkarten/Debitkarten sind zu einem grossen Teil nicht als Zahlungsmittel akzeptiert). Diese Bankkonto ermöglicht einem unter anderem die Nutzung etlicher nützlicher chinesischer Apps (z.b. Alipay, Mobike). 

Ich habe während meinem Aufenthalt regelmässig den Fahrrad-Verleihapp Mobike benutzt. Da Shanghai grossteils flach ist, eignet sich das Fahrrad ausgezeichnet als Fortbewegungsmittel.

Zimmersuche
Wohnen

Smartshangai ist der beste Ort um ein Zimmer in einer WG zu finden. Alternativ ist es auch möglich in einem Dorm der Universität zu wohnen. Dieses Dorm ist im Norden der Stadt gelegen und in der Nähe der Uni. Ich persönlich habe in einer WG in der Nähe von Jing'an Temple und der Metrostation Jiangsu Road gewohnt und kann diese Gegend nur empfehlen. Ein WG-Zimmer kostet durchschnittlich zwischen 3000-4500rmb.

Universität

Die Uni befindet sich im Norden von Shanghai und ist ziemlich zentral gelegen. Das Kursangebot ist eher bescheiden und die Qualität ist nicht mit unseren Standards zu vergleichen. Falls man nur aus fachlichen Gründen in den Austausch gehen will, ist die ECUPL meiner Meinung nach nicht der richtige Ort. Der beste Kurs den ich besucht habe, war Chinese Culture and Chinese Legal Culture. Die Professorin war super und der Kursinhalt sehr interessant.  

Leben/Freizeit

Shanghai bietet ziemlich alles was man sich von einer Grossstadt wünschen kann - viele tolle Bars, Clubs und eine riesige Auswahl an Restaurants aus aller Welt. Eine immer mehr aufkommende Kunstszene rundet das Ganze ab. Mich hat vor allem der Gegensatz zwischen westlichen Teilen der Stadt und dem typisch Chinesischen fasziniert. Wer also China in einer light-Version erleben will, wird in Shanghai garantiert viel Spass haben.