Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

michael_erben[at]hotmail.com

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

16/17 WS

Universität

BR-
São Paulo - Universidade de Sao Paulo

Studienfach

Rechtswissenschaft (2000)

Gesamteindruck

Das Austauschsemester in Brasilien war eine enorme kulturelle Bereicherung, die ich jedem nur empfehlen kann.

Vorbereitung

Da ich den brasilianischen Pass habe, musste ich im Vorfeld lediglich eine Unterkunft organisieren, was ich über Airbnb tat.

Ankunft

Am besten den direkten Swiss-Flug ZRH  (Abflug ca. 2300) -> GRU (Ankunft ca 0600) nehmen.

Vom Flughafen kann man Uber in die Stadt bestellen (ca. BRL 80), den Airport Shuttle-Bus nehmen (ca. BRL 50) oder - falls wenig Gepäck - mit dem Linienbus 257 (Richtung Metrô Tatuapé) und dann weiter mit der Metro in die Stadt (total ca. BRL 12).

Zimmersuche
Wohnen

Ich habe meine Unterkunft im Vorfeld über Airbnb organisiert. Zentrale Viertel mit guter ÖV-Anbindung sind Bela Vista und Jardim Paulista sowie die Region um die Metro-Station Ana Rosa.

Viele haben für die ersten zwei Wochen ein Hotel / Hostel gemietet und sich dann bei Studenten über freie Zimmer informiert. Es gibt auch eine Facebook-Gruppe für die studentische Wohnungssuche. 

Universität

Das Universitätsgebäude der rechstwissenschaftlichen Fakultät ist ausserhalb des Butantã-Campus gelegen; es befindet sich mitten im lebendigen Zentrum von São Paulo und ist mit Metro / Bus gut zu erreichen.

Die Vorlesungen sind deutlich interaktiver als an der UZH und der Kontakt zu den Dozenten viel näher. Dies liegt vielleicht daran, dass die Klassen viel kleiner sind; wahrscheinlich aber auch daran, dass die Brasilianer sich allgemein gerne austauschen. Auffällig ist weiter, dass der Geschichte eines Fachs deutlich stärkeres Gewicht zukommt, als ich es mir von der UZH gewohnt bin.

Prüfungen gibt es für jedes Fach zwei pro Semester: in der Mitte und am Ende der Vorlesungszeit. Oft besteht die Prüfung in der Mitte aus einem Vortrag oder einer Gruppenarbeit, seltener aus einer schriftlichen Arbeit.

Es gibt eine sehr günstige Mensa (BRL 1,90) und unzählige Verpflegungsmöglichkeiten zu allen Preisklassen in unmittelbarer Nähe zur Universität. 

Leben/Freizeit

São Paulo bietet als Kulturmetropole jeden Tag der Woche - sei es tagsüber oder abends -ein tolles Programm für jeden Geschmack. Neben vielen Gratisangeboten bieten unzählige Restaurants Essen aus aller Welt an und viele Clubs spielen alle arten Musik.

Museen bieten in der Regel an einem Tag der Woche freien Eintritt.

Die Leute sind sehr offen und interessiert am Kontakt mit Ausländern.

Es gibt auch viele Ausflugsziele in der Nähe von São Paulo, die gut per Bus oder Blablacar erreichbar sind, wie z.B. Ilhabela oder Ubatuba und wenn man rechtzeitig bucht, sind Flüge nach Rio sehr günstig (ca. BRL 150) - am besten von CGH nach SDU buchen und nicht  von GRU nach GIG.