Bilder zum Bericht

Perth CBD

Cottesloe Beach

Fremantle Markets

Rottnest Island

St George's College

Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

niklas.ott2[at]hotmail.com

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

16/17 WS

Universität

AU-
Perth - The University of Western Australia

Studienfach

Betriebswirtschaftslehre (3010)

Gesamteindruck

Der Gesamteindruck ist, wie man es von so vielen Kommilitonen hört durchwegs positiv. Für mich war es wichtig eine andere Uni kennen zu lernen, mein Englisch zu verbessern, neue Leute zu treffen und die Möglichkeit haben das Land zu erkunden und diese Vorstellungen haben sich mehr als erfüllt. Man muss aber auch sagen, dass das Leben im Austauschsemester nicht komplett anders ist, man geht immer noch normal zur Uni und muss für die Vorlesungen lernen. 

Vorbereitung

Die Vorbereitung beginnt mit dem Erarbeiten aller erforderlichen Dokumente für die UZH, damit sollte man so früh wie möglich anfangen! Für die UWA braucht man ausserdem einen Sprachnachweis (ich glaube die UWA akzeptiert sogar eine gute Matura Note), ich habe mich allerdings für den TOEFL Test entschieden. Wenn man alle erforderlichen Dokumente für die UZH hat und nominiert wurde, bekommt man von der UWA einen Link zugeschickt und muss online nochmals einige Formulare ausfüllen, neue Dokumente braucht es aber keine mehr. Wenn man in einem der Colleges wohnen will, muss man nochmals separat eine Anmeldung ausfüllen, welche doch noch ein bisschen Zeit beansprucht.

Ankunft

Bei der Ankunft im Herbstsemester sollte man beachten, dass es zu dieser Zeit Winter in Perth ist und es doch kalt werden kann! Die Uni bietet einen gratis Abholservice an. Den auf jeden Fall im Voraus buchen, so kommt man gratis zu seiner Unterkunft, was bei mir eines der Colleges war. Ansonsten UBER, Taxi oder ÖV, wovon ich ÖV nicht wirklich empfehlen kann.

Zimmersuche
Wohnen

Ich habe mich für das St. George's College entschieden, welches das Kleinste und jenes mit der stärksten Community ist (sagt man). Wenn man mal das College-Leben erfahren möchte kann ich das nur empfehlen. Es ist zwar teurer als eine Wohnung zu mieten, bietet aber jede Menge Vorteile wie Mahlzeiten inklusive, direkt am Campus, man lernt jede Menge Leute kennen und das College organisiert jede Menge Events. Es ist allgemein nicht schwer neue Leute kennen zu lernen, aber im College ist es nochmals ein bisschen einfacher! 
Viele meiner Freunde sind am Anfang in ein Hostel gezogen und haben dann von dort aus mit anderen Exchange Students eine Mietwohnung (oder Haus) gesucht und zu Teil erstaunliches gefunden. Von gratis Miete über Haus mit Pool bis quasi am Strand war alles dabei.

Universität

Die Business School bietet eine Vielzahl von Units an, welche allerdings nicht einfach so gebucht werden können, sondern noch bestätigt werden müssen. Bei mir stellte sich dies als ziemlich schwierig heraus! Man kann allerdings in der Orientierungswoche mit den Verantwortlichen sprechen und noch jegliches anpassen. Das Austauschsemester bietet auch eine gute Gelegenheit eine Vorlesung zu besuchen welche nicht dem Schwerpunkt entspricht, ich habe z.b. Active Leadership der Sportfakultät besucht, was ich empfehlen kann. Das System der UWA ist doch ziemlich unterschiedlich zur UZH, die Leistungen in den Übungen werden bewertet, man hat oft mehrere Arbeiten oder Weekly Online Quizes welche ebenfalls bewertet werden. Ich hatte ausserdem 3 Mid Semester Exams, was dazu führte, dass meine Final Exams nur noch max. 50% zählten und teils nur die Hälfte des Semesters abdeckten. Insgesamt kann ich sagen, dass ich während des Semesters wohl mehr für die Uni gemacht habe als an der UZH, für die Finals jedoch deutlich weniger.

Leben/Freizeit

Perth ist zwar eine Stadt mit 2 Millionen Einwohnern, dass Leben ist jedoch eher ruhig und viele Einheimische beschweren sich es sei nichts los. Als Exchange Student und insbesondere, wenn man in einem College lebt, findet man sicherlich immer etwas zu unternehmen. Die Strände sind alle sehr nahe, die Uni bietet einige gute Sportmöglichkeiten und Guild organisiert wöchentlich Social Events. Allgemein gibt es an der Uni jede Menge Clubs welche immer wieder Sachen organisieren. Tretet auf jeden Fall PI bei, ein Club nur für Austauschstudierende. Die Küste von Western Australia bietet jede Menge Orte für Trips übers Wochende oder in der Study Break, man sollte aber genügend Zeit für die Wege einplanen. Und Tickets nach Bali sind ausserdem schon für rund 200 AUD zu haben.