Bilder zum Bericht

Documenta 14 in Kassel, Ausflug von der FU Erasmusstelle organisiert

Kuss-Ausstellung im Brhan-Museum

Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

anne.gross[at]gmx.ch

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

16/17 SS

Universität

DE-BERLIN01
Berlin - Freie Universität Berlin

Studienfach

Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (7360)

Gesamteindruck

Sehr gute Kommunikation, schnelle Hilfe bei Problemen.

Allgemein hatte ich eine unvergessliche Zeit, eine Chance, die ich jedem nur empfehlen kann! 

Allerdings muss ich sagen, dass die FU Gerde für Zürcher-Studeneten auf organisatorischer Ebene möglicherweise etwas gewöhnungsbedürftig ist. Alles läuft etwas schleppender und weniger konkrete Angaben werden gegeben, was Prüfungen und Leistungsnachweis betrifft. Vieles muss nachgefragt werden, was an der UZH selbstverständlich kommuniziert wird.

Vorbereitung

Vorbereitungen sind unkompliziert und schnelle Prozesse. Frau Baden vom DS hat schnell reagiert, als ich mich kurz vor Fristende noch für das Erasmus-Semester anmelden wollte. Sehr kooperativ und hilfsbereit war sie!

Die die Vorbereitungen, die für die FU getroffen werden mussten waren sehr einfach und ohne grössere Schwierigkeiten zu erledigen. 

Ankunft

Viele gute und schnelle Hilfestellungen. Man fühlt sich nicht alleine und kann sich jederzeit an jemanden wenden.

Die Integrationstage gingen etwas schleppend und vieles war dann doch nicht ganz so klar. Um viele wichtige Informationen musste ich mich selbst kümmern, was aber nicht weiter schlimm war. Es ist wirklich hilfreich echo ein bis zwei Wochen vor Studienbeginn nach Berlin zu kommen um diese administrativen Dinge erledigen zu können. 

Zimmersuche
Wohnen

Hat mich nicht betroffen, da ich privat zu einem Zimmer gekommen bin. Ist aber anscheinen teilweise ein Problem, besonders in Berlin. Deshalb, lieber zu früh als zu spät nach einer Unterkunft suchen!

Universität

Etwas enttäuschend vom Niveau her. Die UZH bietet eine umfangreichere Lehre in Germanistik. Da wir mit den drei gleichwertigen Bereichen ÄDL, Linguistik und NDL ziemlich gut ausgebildet werden, war ich etwa enttäuscht festsellen zu müssen, dass hier teilweise das Niveau eher tiefer ist, da sic die Studenten für einen dieser Bereiche entscheiden können.

Der Unterricht ist sagen sehr lebendig, etwas was an der UZH eher vermisst wird. Dozenten und Professoren pflegen einen lockeren aber doch professionellen Umgang mit den Studierenden. So entstehen spanende Diskurse. 

Leben/Freizeit

Unglaublich viele Angebote auch von Erasmus organisiert um die Stadt kennenlernen zu können. Sehr vielfältig und gut organisiert! So waren wir Beispielsweise in Kassel an der Documneta für nur 35 Euro, alles von der FU organisiert für Ehrsames-Studenetn, sehr toll. Diese Angebet vor allem zu beginn unbedingt nutzen! Man bekommt für wenig Geld super Führungen, wie die durch die Berliner Unterwelten oder eine Fahrradtour durch ganz Berlin.

Unbedingt teilnehmen, auch um neue Leute kennenzulernen.

Neben dem Uni-Leben bietet die Stadt natürlich wie gesagt unzählige Möglichkeiten! Ich würde aber, wenn es irgendwie geht das Sommersemester empfehlen für Berlin. Die Stadt sei im Winter doch teilweise sehr lange sehr kalt und dunkel und die Berliner dadurch noch schnautziger auf ihre liebevolle Art und Weise :-) Im Frühjahr blüht dann die ganze Stadt auf.

Unzählige Seen sind beispielsweise zu entdecken (mein Favorit ist der Schlachtende in der Nähe der FU).