Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

feyza.perktas[at]uzh.ch

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

15/16 WS

Universität

AU-
Sydney - The University of New South Wales

Studienfach

Rechtswissenschaft (2000)

Gesamteindruck

Ein Austauschsemester an der UNSW empfehle ich jedem. Das Alltagsleben wie auch das Unileben in Australien ist ganz anders.  
Die Kultur ist vom Sommer geprägt. Die Häuser sind sehr schlecht isoliert. Wer also im Winter geht, sollte unbedingt dort gleich einen Heater besorgen. 
Die Menschen sind sehr hilfsbereit. Auch die Uni ist sehr gut organisiert und beantwortet jegliche Fragen sehr schnell.
In Australien ist es jedoch nicht günstig. Fast gleich teuer wie in der Schweiz. Ihr könnt jedoch Occasion-Waren billig auf gumtree.com.au kaufen. Manchmal wird es sogar gratis abgegeben. 

Vorbereitung

Das Vorbereiten war wahrscheinlich der grösste Stress. Aber die ganze Planung gehört dazu. Es gibt zwar ein hin und her mit der UNSW, aber die UNI ist sehr hilfsbereit (das werdet ihr auch in Australien sehen) und antwortet auch enorm schnell. Sobald aber die ganze Bürokratie und das Planen vorbei ist, hat man das Schlimmste überstanden. :)

Flugticket: Ich hatte den Fehler gemacht, dass ich das Flugticket sehr spät gebucht hatte. Ich empfehle, möglichst früh das Flugticket zu kaufen, damit es günstig kommt. Fragt nach, wann das Semester beginnt und kauft ein Flugticket für mind. 1 Woche vor Studienbeginn. Ich habe den Jetlag ca. 8 Tage gespürt. Daher mind. 1 Woche einplanen.

Ankunft

Man muss sich gar keine Sorgen machen, was nach Ankunft zu machen ist oder wohin man gehen muss etc. Die Uni ist bestens gewappnet.  Zum Beispiel brach sich eine Austauschstudierende das Bein in der 1. Woche und die Uni (International Relations Office) hat sich um sie gekümmert. Die UNI hat jedes Semester so viele Austauschstudierende, dass die Mitarbeiter der Uni auf alles eine Antwort bereit haben.
Egal was man braucht, auf dem Campus gibt es jemanden der einem hilft. Deshalb empfehle ich, gleich nach Ankunft einmal den Campus aufzusuchen und sich vertraut zu machen. In der ersten Woche stehen zudem überall einheimische Studenten an jeder Ecke, die von der UNI angestellt sind, um neuen internationalen Studenten zu helfen.

Zimmersuche
Wohnen

Ich wohnte nicht auf dem Campus, sondern mietete ein eigenes Zimmer ca. 10 Min zu Fuss entfernt in Randwick.

Auf dem Campus hat es wirklich alles (Supermarkt, Bars, Fitness). Deshalb ist definitiv einfacher und besser in einem der Colleges auf dem Campus zu wohnen. Jedoch ist es auch einiges teurer. UND man ist nicht unbedingt nahe am Strand.

Suche:
Die Wohnungen/Zimmer in Sydney werden pro Woche gemietet. Dementsprechend findet man auch Zimmer/Wohnungen innerhalb von max. 2 Wochen. In der Regel wird man innerhalb einer Woche fündig.
Wenn man nicht auf dem Campus wohnen will, schlage ich vor in Randwick zu wohnen. Es ist nahe zur Uni, hat gute Verbindungen und viele Shops.

Universität

Organisation:
Die Uni ist sehr gut organisiert. Man wird immer gut informiert und weiss wohin man gehen muss. Alle sind auch sehr hilfsbereit. Zudem gibt es einen Uni-Shuttle. Dieser Bus fährt Mo-Fr ab ca. 19 Uhr bei Interesse alle Studenten die in der Umgebung wohnen nach Hause. (Suburb Randwick ist eingeschlossen).

Vorlesungen:
Die Klassen sind klein (ca. 20-30 Personen) und es ist sehr interaktiv. Von den Studenten wird erwartet in den Stunden mündlich mitzuwirken. Die Credits werden hauptsächlich durch schriftliche Arbeiten erlangt. Es gibt fast keine Prüfungen. 

Societies:
Es gibt jegliche Societies an der Uni. Bake Society, Quidditch Society, Hip Hop Society.. Durch diese Societies kann man viele neue Freundschaften schliessen. Es wird eine Society für jeden geben.

Leben/Freizeit

Bereits eine Vorwarnung: Bars schliessen enorm früh in Sydney. Nach 11/12 Uhr ist es schwer, eine Bar zu finden, die noch geöffnet ist. Ja, sogar am Wochenende. Ja, sogar in der Stadt. 

Abgesehen vom Nachtleben sind genügend Freizeitaktivitäten in Sydney vorhanden. Sportanlagen gibt es genügend auf dem Campus (Fussball, Basketball) und in der Nähe zum Campus gibt es auch Tennisplätze (10 Min mit dem Bus). Es gibt auch ein Fitnesscenter auf dem Campus (kostenpflichtig). 

Ein wichtiger Faktor ist natürlich das Meer. Coogee Beach ist mit dem Bus von Randwick aus innerhalb von 5 Minuten zu erreichen. Wer surfen will, sollte jedoch entweder nach Bondi oder Maroubra gehen.