Bilder zum Bericht

Torrens River

Grange Beach

Adelaide Oval

Victor Harbour Trip

Glenelg

Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

michelle.mattle[at]gmx.ch

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

15/16 WS

Universität

AU-
Adelaide - The University of Adelaide

Studienfach

Betriebswirtschaftslehre (3010)

Gesamteindruck

Ich würde jedem empfehlen ein Austauschsemester zu machen, denn ich habe meine Zeit in Australien in vollen Zügen genossen und unvergessliche Erfahrungen sammeln dürfen. Nicht nur ist die University of Adelaide (UoA) eine angenehme Abwechslung zur Universität Zürich, sondern auch Adelaide selbst ist eine wunderbare Stadt in der man gerne lebt. Man bekommt die Chance sein Englisch zu verbessern und lernt Leute aus der ganzen Welt kennen. Ausserdem ist das Semester Ende November schon zu Ende, was einem genügend Zeit zum Reisen erlaubt, um ganz Australien zu erkunden.

Vorbereitung

Mit den Vorbereitungen habe ich früh begonnen. Am besten folgt man der Checkliste der Abteilung Internationale Beziehungen und nimmt Punkt für Punkt in Angriff. Wichtig bei der Auswahl der Partneruniversität ist, dass die angebotenen Kurse auch mit der Universität Zürich korrespondieren, damit entsprechende Kreditpunkte angerechnet werden können. Ausserdem sollte viel Wert auf das Motivationsschreiben gelegt werden, da dieses unter anderem auch ausschlaggebend für die Nominierung sein kann. Es ist von Vorteil sich früh mit dem TOEFL auseinanderzusetzen, falls man noch kein entsprechender Sprachnachweis besitzt. Nachdem man von der Uni Zürich nominiert wurde, fehlt nur noch das OK der UoA. Danach geht alles ziemlich schnell, es handelt sich nur um Formalitäten (OSHC, CoE und Visum).   

Ankunft

Am Flughafen Adelaide wird man von einem Shuttle Service abgeholt, welcher von der UoA angeboten wird. Dieser Service wird gratis zur Verfügung gestellt, man muss sich jedoch zuvor online dafür anmelden.  Im Shuttle erhält man dann ein Welcome Package, welches einen über die nächsten Schritte an der Uni informiert. Ausserdem würde ich empfehlen in den ersten Tagen gleich ein Bankkonto zu eröffnen. Es spielt nicht wirklich eine Rolle bei welcher Bank man ein Konto eröffnet, Bank SA, Commonwealth Bank oder ANZ bieten so ziemlich das Gleiche an für Studenten. Auch das Handy Abo ist leicht zu bekommen, da sich die Angebote aber laufend ändern würde ich empfehlen mehrere Shops zu besuchen (Vodafone und Optus liegen nah beieinander) und die Angebote für Studenten zu vergleichen. Wichtig hierbei ist, dass das Schweizer Handy nicht gesperrt ist für andere SIM Karten. Dies sollte am besten vor dem Abflug noch überprüft werden.     

Zimmersuche
Wohnen

Adelaide bietet verschiedene Studentenunterkünfte an. Ich habe in Urbanest gewohnt, welches eines der teureren Unterkünfte ist. Studenten, welche nur für ein Semester in Adelaide sind würde ich wärmstens empfehlen in Urbanest zu wohnen. Es hat eine sehr gute Lage direkt neben der Tram Haltestelle und Railway Station, ca. 5 Minuten von der Uni entfernt und auch von den nächsten grossen Supermärkten wie Coles oder Woolworths. Die Zimmer verfügen jeweils über ein eigenes Bad, Wohnzimmer und Küche werden geteilt. Ausserdem verfügt Urbanest über einen Billiard-und Tischtennistisch, TV Room, Study Room, Gym und eine grosse Terrasse. Der einfachste Weg schnell neue Leute kennenzulernen ist definitiv Urbanest oder eine andere Studentenunterkunft. Urbanest selbst organisiert oft BBQ's oder andere Aktivitäten, welche einem das Kennenlernen von anderen Leuten schwer erleichtert. Bleibt man jedoch das ganze Jahr würde ich aufgrund der teuren Miete in Urbanest empfehlen sich im zweiten Semester eine eigene Wohnung mit anderen Studenten zu suchen.  

Universität

Die University of Adelaide ist gut organisiert und bietet Unterstützung in jeder Hinsicht an. Der Unterricht ist etwas anders als an der Uni Zürich. Der Arbeitsaufwand während dem Semester ist klar grösser als in Zürich aufgrund von Assignments, Presentations oder Essays welche während dem Semester immer wieder abgeben werden müssen und zur Gesamtnote hinzugezählt werden. Die Lernphase zum Schluss ist dann aber nicht ganz so intensiv wie an der Uni Zürich, da die meisten Prüfungen nur noch ca.50% - 60% zählen (in manchen Fächer sogar nur noch 20%). Ausserdem ist der ganze Unterrichtsstil viel mehr auf Interaktion ausgelegt, vor allem in den Tutorials wird erwartet, dass man die Hausaufgaben macht und auch aktiv mit diskutiert.
Da man schlussendlich doch auch noch den Exchange Student Bonus hat, ist es durchaus möglich während dem Semester einige Tage an der Uni zu fehlen, um mehrtägige Trips machen zu können. Nichtsdestotrotz hat man während der Spring Break oder nach den Prüfungen noch genügend Zeit um zu Reisen. 
 

Leben/Freizeit

Die University of Adelaide bietet sehr viele verschiedene Aktivitäten und Clubs an, welche schon an der O-Week vorgestellt werden. Es lohnt sich aufjedenfall sich diese einmal genauer anzusehen und sich darüber zu erkunden. Ausserdem bietet auch ESN viele Aktivitäten und Ausflüge an wie z.B einen Trip nach Victor Harbour, bei dem man die Chance bekommt Kangaroos zu füttern, die Barossa Valley Winetour, Kayaking with dolphins, Surfen, Ausflüge zum Zoo oder Parties in Adelaide während dem Semester. Adelaide verfügt auch über mehrere wunderschöne Strände wie Glenelg, Henley Beach, Grange Beach oder Brighton Beach. Plant man jedoch einen Surfausflug, würde ich empfehlen nach Middleton zu fahren (mit Auto ca. 1h von Adelaide entfernt). Des Weiteren bietet der Torrens River die perfekte Umgebung fürs Joggen, Velofahren oder Spazierengehen. Jegliche Bars und Clubs liegen nah beieinander und können bestens zu Fuss erreicht werden.