Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

michael.rohr[at]uzh.ch

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

15/16 WS

Universität

CN-
Hong Kong - University of Hong Kong

Studienfach

Volkswirtschaftslehre (3020)

Gesamteindruck

Mein Semester in Hong Kong war eine grossartige Erfahrung. Hong Kong ist eine äusserst interessante und abwechslungsreiche Destination. Die Universität hat eine eigene U-Bahn Station und einen hervorragenden Ruf in Asien. 

Vorbereitung

Die Vorbereitungen sind, beginnend mit der Bewerbung an der UZH, ziemlich aufwendig. Wenn man sich die Zeit nimmt, kann man sich im Internet jedoch gut über alles informieren (Housing, Module, etc).

Die Anlaufstelle für Austauschstudenten an der University of Hong Kong ist sehr hilfsbereit und Mails werden innert 24h beantwortet.  

Ich habe mich nicht ausführlich auf mein Semester und das Leben in Hong Kong vorbereitet. Man lebt sich schnell ein und alle anderen Austauschstudenten befinden sich in der gleichen Situation.  

Ankunft

Wie auch von der Uni empfohlen, bin ich eine Woche vor Semesterbeginn gelandet. Dies war sicherlich eine gute Entscheidung. Man hat eine Woche Zeit um Leute kennen zu lernen und sich etwas einzuleben. 

Vom Flughafen ist es am Anfang am einfachsten mit dem Airport Express (MTR) in die Stadt zu fahren. Es hat auch viele Busse die billiger sind. Auch in der Stadt bewegt man sich am einfachsten mit der MTR (U-Bahn) fort. Am Flughafen kann man gleich eine Octopus Card kaufen, mit welcher man die ÖV bezahlt.

Innerhalb der Stadt ist auch ein Taxi eine Option (günstig). Jedoch können viele Taxifahrer kaum Englisch.

Wer will kann auch gleich am Flughafen eine SIM-Karte kaufen. 

Zimmersuche
Wohnen

Die Zimmersuche ist sehr mühselig. Im Frühling kann man sich für ein Bett in einer Hall bewerben. Dabei schaut man sich am besten an, wo diese liegen. Es gibt welche direkt am Campus, sowie Halls welche mit einer kurzen Busfahrt erreichbar sind (Pokfulam, Sassoon Road). Die Halls haben fast ausschliesslich Doppelzimmer. Je nach Hall wird man mit Austauschstudenten in ein Zimmer gesteckt. Das Wohnen in einer Hall ist sehr günstig und einfach.

Leider hat es nicht genügend Platz für alle Studenten in einer Hall. Ich bin auf einer Warteliste gelandet. Falls man vorne auf der Warteliste (erste 100) ist, bekommt man ziemlich sicher noch einen Platz in den ersten Wochen des Semesters.

Wohnungen sind bekanntlich extrem teuer auf Hong Kong Island. Deshalb habe ich mir ein Zimmer im Appledorm gebucht. Man bekommt ein ca. 3m^2 grosses Zimmer. Dies ist eine gute und eher günstige Option, zumindest bis man einen Platz in einer Hall bekommt. Falls man eine Wohnung suchen möchte, sollte man genügend Zeit dafür einplanen. Viele Wohnungen sind in einem schlechten Zustand und trotzdem sehr teuer.

Es lohnt sich sicherlich in der Nähe der Uni zu wohnen (in der Nähe der MTR Stationen HKU, Kennedy Town oder Say Ying Pun). 

Universität

Die Universität ist auf einem Campus am Hang gebaut. Ein Teil davon ist sehr modern und man geniesst eine schöne Aussicht auf die Stadt und das Meer. Die Lage auf Hong Kong Island ist hervorragend (alle anderen Unis sind auf dem Festland).

Die Modulbuchung geschieht hauptsächlich während der Add/Drop Period anfangs Semester. Einige Module (Finance, VWL) können nicht online gebucht werden, sondern müssen per Formular beantragt werden. Diese Phase ist sehr mühsam wenn man bestimmte Kurse buchen will. Teilweise lohnt es sich mit dem Professor zu sprechen um doch noch ein bestimmtes Modul buchen zu können.

Meine Kurse waren eher weniger anspruchsvoll als jene an der UZH. Jedoch ist der Aufwand während dem Semester einiges grösser, da es Midterms, Präsentationen, Hausaufgaben und Arbeiten gibt. In einigen Vorlesungen und Tutorials gibt es sogar Präsenzpflicht.

Leben/Freizeit

Hong Kong bietet sehr viel. Man ist in weniger als einer Stunde von der Stadt in der Natur. Man kann wander, am Strand liegen oder Surfen. Fast wöchentlich findet in Happy Valley ein Pferderennen statt. 

In der Stadt gibt es vieles zu sehen und auch am Abend läuft was.

Dank der zentralen Lager ist Hong Kong ein guter Ausgangspunkt für Reisen in Asien. In der reading week fliegen die meisten Auslandstudenten nach Vietnam, Japan, China oder in die Philippinen. Für ein Wochenende kann man nach Macao, Shenzhen, Shanghai oder Taipeh.

An der Uni gibt es sehr viele Clubs und Vereine.