Bilder zum Bericht

Aussicht vom Yura Mudang roof top

Sonnenuntergang von der Manly Ferry

Die Strnde sdlich von Sydney sind in der Regel frei von den meisten Touristen (hier Bendalong Back Beach).

Man lernt viele Leute kennen

Surfen in Bondi

Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

marcel.buehler[at]uzh.ch

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

15/16 WS

Universität

AU-
Sydney - University of Technology Sydney

Studienfach

Informatik (3030)

Gesamteindruck

Das Austauschsemster war grossartig! Ich hatte eine tolle Zeit mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken. Die Zeit verging wie im Flug.
Der grösste Unterschied zu der Schweiz erschien mir die Haltung der Leute. Insbesondere ausserhalb der Stadt sind die Leute extrem freundlich und hilfsbereit und nach einem How's it going? folgen manchmal die spannendsten spontanen Gespräche.
Ein Austauschsemester empfehle ich jeder und jedem. Es eröffnet neue Perspektiven und erweitert den Horizont in jeder Hinsicht.

Vorbereitung

Das Zusammentragen aller nötigen Dokumente für die Bewerbung und Anmeldung erforderte einigen Aufwand. Es lohnt sich, Zeit zu investieren und die nötigen Informationen einzuholen und Dokumente vorzubereiten.
Beide Seiten (UZH und UTS) sind gut organisiert und unterstützen toll bei allfälligen Fragen und Schwierigkeiten, sowohl vor als auch nach Antritt des Austauschs.

Ankunft

Ich konnte dank der UTS ein gratis Shuttle vom Flughafen in die Stadt nehmen.

Die UTS organisiert eine Willkommens-Woche mit verschiedenen Aktivitäten, die den Einstieg erleichtern.

Zimmersuche
Wohnen

Wohnung

Ich nahm das Wohnungsangebot der UTS in Anspruch und lebte in einer 6er-WG mit drei Australiern und zwei internationalen StudentInnen im Student Housing Yura Mudang.

Inventar

Das Housing stellt fast alles Inventar zur Verfügung (alles abgesehen von Bettlaken, Kissen und Decke). In der 6er-WG hatte es auch Küchen-Werkzeuge (dies gilt nicht für Studios).

Die Küche selbst überzeugt nur teilweise. Nicht alle Herdplatten werden wirklich heiss, man wartet eine lange Zeit (>30s) bis man heisses Wasser zum abwaschen hat. 

WC / Dusche sind gut, eine Badewanne hat es nicht.

Ganz toll ist die Dachterrasse. Die Aussicht ist toll und es wird oft dort gefeiert.

Location

Die Location war genial, zwischen Hauptbahnhof und Universität. Beide nur wenige Minuten Fussweg von der Wohnung entfernt. Shopping-Center, Clubs, Bars, Hafen sind nah und teilweise sogar zu Fuss in wenigen Minuten erreichbar. Einzig der Weg zu einem (Surf-)Strand ist mindestens 40 Min.

Activities

Das Housing organisiert viele Aktivitäten (Sport, Soziales, Kulturelles, Akademisches). Ist toll, man lernt viele neue Leute kennen.

In Kürze

Das UTS Student Housing befindet sich an einer idealen Lage und bietet alles, was man braucht. Man lernt viele coole Leute kennen und es gibt immer etwas zu tun. Unglücklicherweise beträgt die minimale Mietdauer 6 Monate. Wenn man vorhat, länger zu reisen oder früher nach Hause zu gehen, kann das teuer werden.

Universität

Ich wählte drei Undergraduate Fächer:

- Intelligent Agents (31259)

- Image Processing and Pattern Recognition (31256)

- Security Fundamentals (41900)

Im Allgemeinen waren die Vorlesungen nicht so anspruchsvoll wie an der UZH. Das Tempo is langsamer und nötige Grundkenntniss (z.B. in der Mathematik) werden oft nicht vorausgesetzt und in den Vorlesungen behandelt.

In jedem der drei Fächer war ein Projekt ein substantieller Bestandteil der Endnote. Ich konnte jeweils das spezifische Thema selbst aussuchen. Das war toll. Am Semesterende hatte ich nur eine Prüfung (Security Fundamentals). Darin wurden zwar viele Details gefragt, aber sie war nicht wirklich schwierig.

Oft wird für die Projekte in Gruppen gearbeitet und viele der Mitstudierenden arbeiten gerne entweder gar nicht, oder erst sehr spät. Eine sorgfältige Auswahl des Teams ist empfehlenswert.

Leben/Freizeit

Die UTS hat viele Clubs, denen man beitreten kann. Es gibt Sport Clubs (Rudern, Badminton, Tennis, Kampfsport, Fussball,...), Soziale Clubs (Spanisch Society, Vietnamese Society,...) und weitere (Programming Club, Robot Club, Photography Club,...). Es gibt immer etwas spannendes zu tun.
Sydney bietet wahnsinnig viel, z.B. diverse Strände, Einkaufsmeilen, ein riesiges Kino (Imax), coole Stadtviertel (Newtown, Glebe), Parks und mehr.
Auch das Housing bietet viele Aktivitäten an, an denen man als resident oft kostenlos teilnehmen kann.