Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

melanie.widmer2[at]uzh.ch

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

15/16 SS

Universität

DE-BERLIN13
Berlin - Humboldt-Universität zu Berlin

Studienfach

Publizistikwissenschaft (7251)

Gesamteindruck

Mein Aufenthalt in Berlin war für mich in vieler Hinsicht eine Bereicherung. Das Zurechtfinden und Leben in einer europäischen Metropole und der Aufbau eines neuen sozialen Umfelds waren persönlich eine grosse Bereicherung. Auch akademisch konnte ich in verschiedenen Bereichen neue Einsichten erlangen. 

Vorbereitung

Da keine Sprachbarriere vorhanden war, war die Vorbereitung nicht sehr aufwändig. Die Internetseite der Humboldt Universität zu Berlin ist sehr übersichtlich und es ist nicht schwierig sich seine Informationen zusammenzustellen. Die Beschreibungen der Module waren jedoch teilweise ein wenig sehr generell und es war manchmal schwierig sich etwas darunter vorzustellen. Das Zusammenstellen eines zu meinem Studiengang passenden Studienplans war nicht schwierig. 

Auch die Koordination mit SEMP lief immer gut, die Kommunikation war eindeutig und die Organisation wurde somit vereinfacht.  

Ankunft

Da ich aufgrund von anderen Verpflichtungen sehr knapp vor Semesterbeginn in Berlin ankam, waren einige Dinge etwas schwieriger. Die HU gibt einen Termin für die Immatrikulation vor, der nicht verschoben werden kann. In meinem Fall war das sehr ungünstig und hatte zur Folge, dass ich für die Immatrikulation bereits vorher anreisen musste und dann nochmals zurück in die Schweiz. Obwohl der Termin verbindlich war, waren die Wartezeiten dann doch ziemlich lange. Da ich alle Unterlagen vollständig beisammen hatte, verlief die Immatrikulation dann als ich endlich an der Reihe war, reibungslos. 

Die HU stellte sehr gute Informationsbrochüren zusammen mit denen man sich an der Universität und in der Stadt schnell zurecht findet.  

Zimmersuche
Wohnen

Die Zimmersuche gestaltete sich eher schwierig. Da ich von der Schweiz aus ein Zimmer suchte wurden Kandidat/innen, die die Wohnung persönlich besichtigen konnte bevorzugt. Ich versuchte es über verschiede WG Zimmer Plattformen im Internet. Dabei traf ich leider auch auf Betrüger, die Schlüssel per Post nach Zahlung der vollständigen Miete versprachen. Schliesslich fand ich etwas über Couchsurfing wo mir jemand einen Kontakt weitergab.

Das Zimmer war schliesslich etwas teuer, aber es war eine supertolle Wohnung in einem sehr schönen Bereich Neuköllns. Ich fühlte mich sehr wohl.  

Universität

Die Organisation der Humboldt Universität ist etwas wenig digitalisiert. So muss man überall Modulscheine unterschreiben lassen und immer mal wieder irgendwo irgendwelche Unterschriften holen gehen. Ich bin in einem Kurs nach wie vor nicht auf der Onlineplattform eingeschrieben, da diese allerdings zweitrangig ist stellt das kein Problem dar. Man  muss grundsätzliche viele Informationen im Voraus einholen und Mitstudierende fragen.  

Die Kurse die in Politikwissenschaft angeboten werden sind sehr spannend und vielseitig. Aus Interesse an einem anderen Blickwinkel habe ich vorwiegend Kurse zur EU gewählt. Die Diskussionen in den Seminaren werden auf einem sehr hohen Niveau geführt. Die anspruchsvollen Diskussionen regen zum Mitdenken und Mitreden an.  

Leben/Freizeit

An Freizeitangeboten mangelt es in Berlin ganz und gar nicht. Das kulturelle Angebot ist sehr vielfältig. Theater, Kino, zahlreiche Museen und lange Nächte bietet Berlin. Im Sommer sind die Freiluftkinos toll. Die 175 Museen können auch kaum in einem Semester beisichtigt werden. Neben den grossen Theatern und Musicals gibt es zahlreiche kleine Bühnen mit etwas unbekannteren Programmen, die sich aber sehr lohnen. Ein Improvisationstheater soll man unbedingt besuchen. 

Das Sportangebot der HU ist sehr vielfältig. Wer die Stadt und vor allem die zahlreichen Parks der Stadt besser kennen lernen will, sollte Orientierungslauf machen. Jede Woche wird mit einer anderen Form von Orientierung ein anderer Park Berlins erkundet. Die Sportangebote sind allerdings sehr schnell ausgebucht, es empfiehlt sich das Datum für die Anmeldung im Voraus abzuklären und an dem Tag am Computer zu sitzen um die beliebten Kurse zu bekommen. Sie sind auch nicht ganz kostenfrei. 

Für Schwimmer gibt es vile Badeseen, die sauber sind. Das Schwimmen in der Spree ist leider nicht gestattet.