Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

finja.scholtis[at]hotmail.de

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

15/16 WS

Universität

AT-WIEN01
Wien - Universität Wien

Studienfach

Psychologie (7200)

Gesamteindruck

Das Auslandssemester in Wien hat sich auf alle Fälle sehr gelohnt. Es ist generell sehr spannend eine andere Universität kennen zu lernen - von den Dozenten mit ihren unterschiedlichen didaktische Methoden über die Studenten bis hin zu den Lehrveranstaltungen. 

Außerdem ist Wien eine tolle Stadt, in der es unendlich viel zu tun und entdecken gibt. 

Ein Austausch hat sich auf alle Fälle gelohnt! 

Vorbereitung

Wenn man die Instruktionen des Instituts für Internationale Beziehungen befolgt, ist man super vorbereitet. Ansonsten sind Allgemeine Sachen wie Versicherung, Wohnung, usw. noch vorher abzuklären.

Ankunft

Ich bin bereits ca. 10 Tage vor Semesterbeginn nach Wien gekommen. Dies fand ich ganz praktisch, da ich mir so schon mal einen Überblick von der Uni und der Stadt machen konnte und so richtig ankommen konnte.

Nach Unibeginn fängt das ganze Organisatorische an. Die Sportkurse können in den ersten zwei Wochen noch ausgetestet werden. Man sollte sich aber schon früh für die Kurse anmelden, da die relativ rasch ausgebucht sind. Weiter muss man sich dann auch anmelden bei Bezirksamt, in den Lehrveranstaltungen die Dozenten um Aufnahme bitten, Semesterticket kaufen, Mensapickel holen usw.  Dies ist etwas mühsam, aber Schritt für Schritt geht das schon. 

Zimmersuche
Wohnen

Mit der Zimmersuche habe ich bereits im Juni begonnen, da ich über den Sommer in den Ferien war. Da es jedoch sehr viele Studenten in Wien gibt, ist es vorteilhaft früh mit der Suche zu beginnen. Ich habe mich im Internet auf verschiedene Homepages (bsp. Wohnzimmer.at) für Wg-Zimmer beworben und per Skype Interviews geführt. 

Es gibt sehr viele Studentenheime in Wien. Da ich in keinem war, kann ich nur wiedergeben was ich von anderen erfahren habe. Teilweise kam es vor, dass in den Heimen alles von den Studenten selber mitgebracht oder neu gekauft werden musste ( Bettwäsche, Töpfe, Besteckt usw.) Darauf sollte man vorher auf jeden Fall achten und nachfragen. Ebenso die Tatsache, dass man sich in vielen Heimen ein Zimmer teilt ist zu beachten.

Ich persönlich finde eine Zimmer in einer WG die beste Variante. So findet man gleich Anschluss mit Einheimischen und ist gut eingebunden. 

Universität

Die Uni Wien besuchen sehr viele Studenten, daher ist die Organisation anfangs Semester wohl auch etwas chaotisch bis sich dann aber alles irgendwann einpendelt. Sehr sympatisch:)

Es gibt ein grosses und sehr vielfältiges Angebot an Lehrveranstaltungen. Als Erasmus Masterstudent kann man aus allen drei Schwerpunkten auswählen. Dies sollte man nutzen:) 

Leben/Freizeit

Wien ist eine tolle Stadt, es gibt immer etwas zu tun! Das Essen ist köstlich, die Getränke sind günstig, es gibt tausende von Cafes und Bars, kulturell gibt es sehr viel zu sehen und  shoppen ist ebenfalls sehr gut möglich:)