Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

laura.wiedmann[at]hotmail.com

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

15/16 SS

Universität

DE-BERLIN01
Berlin - Freie Universität Berlin

Studienfach

Publizistikwissenschaft (7251)

Gesamteindruck

Ich fand dieses Erasmussemester einfach unglaublich und werde diese Zeit auch nie vergessen. Mit Erasmus hat man die Möglichkeit in ein fremdes Land zu gehen und dort für einige Zeit zu leben und den Alltag kennenzulernen. Für die akademische aber auch für die persönliche Entwicklung finde ich das sehr gut. Die Freie Universität Berlin bietet viele verschiedene Kurse im Fachbereich Publizistik an und bietet durch das grosse Angebot an Seminaren eine angenehmen Abwechslung zum Vorlesungsplan der UZH. Ich kann ein Austausch im Rahmen dieses Programmes nur empfehlen, denn es bietet eine einmalige Chance eine neue Stadt und neue Leute kennenzulernen. 

Vorbereitung

DIe Vorbereitung für ein Austausch war nicht sonderlich schwierig. Das einzige Problem war die extrem frühe Anmeldung für mein Austausch. Ich musste mich schon im Januar 2015 für meinen Austausch im FS16 bewerben.

Bei Fragen und Schwierigkeiten vor aber auch während des Austauschs waren die Zuständigen vom IMPZ und der UZH immer zur Stelle und halfen.  

Ankunft

Die Vorlesungszeit begann am 18.04.2016. Jedoch hat die FU Berlin bereits zwei Wochen zuvor einige Orientierungstage angeboten, welche am 4.04.2016 begannen. Deshalb reiste ich am 3.04.2016 nach Berlin. 

Zimmersuche
Wohnen

Weil ich etwas unsicher war, wie sich die Wohnungssuche in Berlin gestalten würde, habe ich bereits Anfang Februar 2016 begonnen ein WG-Zimmer zu suchen. Auf der Seite wg-gesucht wurde ich dann nach ungefähr einem Monat auch fündig. Ich habe einen super schöne Wohnung in Mitte gefunden, in welcher ich mit einer Mitbewohnerin lebe.

Universität

Die Universität ist etwas ausserhalb der Stadt und der Weg dorthin dauert einige Zeit, ist mit der Bahn jedoch einfach zu erreichen. Der Universitätscampus ist riesig und es hat einige Zeit gedauert, bis man sich auskennt. Es war auch eine Umstellung Seminare und Vorlesungen zu buchen, da man an der FU Berlin jeweils Prioritäten angeben muss und erst dann entschieden wird, ob man ein Kurs bekommt. Von der UZH ist man sich gewohnt, wenn man sich für etwas anmeldet, hat man den Kurs auch, was ich persönlich besser finde.

In dem grossen Angebot an Seminaren an der FU werden verschiedene Themen detaillierter behandelt und durch die kleinen Gruppengrössen hat man auch schneller Kontakt zu Kommilitonen. 

Für Austauschstudierende war das Freizeitangebot, welches die Universität anbot, sehr gross. So bekam man die Möglichkeit andere Städte zu besuchen (es gab Ausflüge u.a. nach Leipzig oder München), ins Theater zu gehen oder Berlin zu erkunden.

Leben/Freizeit

Das Leben in Berlin ist aufregend! Berlin hat so unglaublich viel zu bieten, sei es kulturell oder auch freizeitmässig. Ist man an der Geschichte von Berlin interessiert gibt es unzählige Museen, welche einen Besuch absolut Wert sind. Daneben hat man aber auch jede Woche die Möglichkeit Konzerte oder Ausstellungen zu besuchen, an Festivals teilzunehmen oder ins Theater zu gehen. Berlin ist eine Stadt, in welcher zu keiner Zeit Langeweile besteht.