Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

mattia.buetikofer[at]uzh.ch

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

15/16 SS

Universität

DE-BERLIN01
Berlin - Freie Universität Berlin

Studienfach

Publizistikwissenschaft (7251)

Gesamteindruck

Der Gesamteindruck ist sehr positiv. Es macht Spass in einer so grossen Stadt wie Berlin zu leben und auch hier in das Uni-Leben einzutauchen. 
Die besuchten Seminare an der Uni waren meist interessant und bieten eine schöne Ergänzung zum Angebot des IPMZs/ der UZH. Etwas aufpassen muss man, dass die Abgabefristen für die Hausarbeiten erst im September liegen und man dadurch den Sommer hindurch noch an diesen schreiben muss.

Neben der Universität hat Berlin extrem viel zu bieten. Es gibt tausende interessante Ecken zu sehen. Auch an Museen, Ausstellungen und sonstigen coolen Events besteht kein Mangel. Berlin hat wirklich für alle etwas zu bieten. 

Vorbereitung

Ich persönlich habe mich für den Austausch (aus beruflichen Gründen) fast nicht vorbereiten können, was etwas unvorteilhaft war. Man sollte genug Zeit einrechnen um sich das Learning Agreement mit dem zu besuchenden Kursen in aller Ruhe zusammenstellen kann. Ebenfalls wäre eine gute Vorbereitung im Hinblick auf die Wohnungs-/Zimmersuche von Vorteil. Denn wie im anderen Teil des Berichts beschrieben, ist die Wohnsituation in Berlin schwierig geworden. 

Jedoch war der ganze administrative Anmelde- und Vorbereitungsprozess relativ gut und ging ohne Probleme über die Bühne.

Ankunft

Die Ankunft in Berlin war nicht sehr einfach. Da ich noch keine definitive Bleibe hatte, musste ich mich mit Hostels und Airbnbs rumschlagen. Dazu fanden noch die drei Orientierungstage der FU Berlin statt. 
Die Orientierungstage sind ein gut gemeintes Angebot der Uni, jedoch sind sie etwas unstrukturiert und teils langfädig. Das Ganze hätte genauso gut in einem einzigen Tag erledigt werden können. Leider gab es auch kein konkretes Angebot, damit sich Austauschstudierende untereinander kennenlernen und austauschen konnten. Man konnte sich durchaus etwas verloren fühlen.  

Zimmersuche
Wohnen

Die Zimmersuche in Berlin ist relativ schwierig geworden. Es lohnt sich, frühzeitig und intensiv auf entsprechenden Seiten wie www.wg-gesucht.de oder www.studenten-wg.de zu suchen. Ebenfalls gibt es hilfreiche facebook-Gruppen zu diesem Thema. 

Insbesondere die Bereiche Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln sind total am boomen, da ist es entsprechend schwerer eine Bleibe zu finden. Und auch die Mietpreise sind oftmals nicht mehr so günstig wie noch vor wenigen Jahren.  

Universität

Die FU Berlin liegt etwas ausserhalb, aber trotzdem gut erreichbar und schön in Dahlem. Von den gängigen Quartieren wie bspw. Kreuzberg benötigt man von Tür zu Tür an die 50 Minuten. 
Ähnlich wie an der Univeristät Zürich sind die verschiedenen Fakultäten und Vorlesungsräume teils etwas auseinander. Jedoch sind die Wechsel gut machbar. Persönlich beschränkten sich bei mir die Publizistik-Veranstaltungen nur auf die Räumlichkeiten des Institutes selbst, was sehr praktisch war. 

Das Angebot des Hochschulsports ist etwas dürftig, kosten doch alle Kurse eine Extragebühr. Gerade in meinem Fall des Geräteturnens stand die Qualität des Angebots in keinem Verhältnis zur bezahlten Gebühr.

  Ein grosser Vorteil der FU Berlin ist, dass sogenannte Praxisseminare angeboten werden, in welchen tatsächlich sehr praxisnahes Wissen vermittelt wird. Dies ist insbesondere im Hinblick auf die Zeit nach dem Bachelor- oder Masterstudium sehr hilfreich. 
Das akademische Niveau an der FU Berlin ist gut zu meistern. 

Leben/Freizeit

Der fast wichtigste Teil in Berlin - das Leben und die Freizeit. In Berlin zu Leben ist eine sehr coole Erfahrung. Die Stadt ist für unsere Verhältnisse relativ gross und sehr, sehr lebendig. Insbesondere Quartiere wie Friedrichshain, Kreuzberg & Neukölln schlafen nie. Da läuft immer etwas, es gibt immer etwas zu tun. Und die eine oder andere Bar oder Nachtclub sind sowieso auch immer offen. Langeweile kommt hier sicher nicht auf. 
Das riesige Angebot an tollen Sachen macht das Leben in Berlin zwar anstrengend, aber auch sehr abwechslungsreich!