Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

13/14 SS

Universität

AU-
Adelaide - The University of Adelaide

Studienfach

Rechtswissenschaft (2000)

Gesamteindruck

Die University of Adelaide ist die grösste der Universitäten in Adelaide (South Australia).  Die Universität ist auf vier Standorte verteilt; der Hauptcampus befindet sich im Zentrum Adelaides an der Strasse North Terrace, weitere Standorte sind Waite Campus, Roseworthy Campus und Thebarton Campus im Vorort von Thebarton.

Die UoA bietet ein breites Angebot von Fächern an. Da die Fächer nicht so anstrengend sind, hat man genug Zeit, um die Stadt und die Umgebung zu erkunden

Die Studenten an der UoA kommen aus der ganzen Welt und es herrscht ein offenes, freundliches Klima. Man muss sich aber darauf vorbereiten, dass es sehr viele asiatische Studenten hat.

Vorbereitung

Nachdem man von der UZH für die UoA nominiert wurde, müssen nochmals mehrere Dokumente bei einer Onlineplattform der UoA hochgeladen werden (u.a. Passkopie, Sprachdiplom, Transcript of Records). Nachdem man die Zusage der UoA erhalten hat, muss ein OSHC (Overseas Students Health Cover) in Australien gekauft werden, was online erledigt werden kann. Mit der Bestätigung des OSHC kriegt man das Certificate of Enrolment (CoE) . Mit dem CoE kann man schliesslich bei der Australischen Botschaft das Visum beantragen (Gebühr ca. 550 CHF).

Ankunft

Im Flugzeug muss man ein Formular der Zollverwaltung ausfüllen. Dieser sollte ehrlich ausgefüllt werden – die Strafe kann bis zu 60'000 AUD betragen.

Die UoA bietet einen Shuttleservice vom Flughafen an, aber man muss sich anmelden. Hierzu erhält man zum entsprechenden Zeitpunkt die relevanten Informationen.
Mit dem Bus (J1, J1A oder J2) dauert es ca. 30 Minuten in die Stadt und es kostet ca. 2 AUD. Die Flüge aus Dubai oder Singapur kommen aber meistens gegen Abend an – man muss selber wissen, ob man dann noch einen Bus nehmen will. Am einfachsten ist es sicherlich, wenn man sich ein Taxi nimmt, um an sein Ziel zu kommen (ca. 30 AUD zur Stadt).

Natel

Vor der Abreise sollte man kontrollieren, ob der Sim Lock beim Natel entfernt wurde, wenn man das eigene mitnehmen möchte. Am besten kauft man eine Prepaid-Karte (Optus, vodafone etc.). Dann bekommt man einen Kredit von z.B. 30 AUD (inkl.  freie Sms und MB), den man nach 28 Tagen wieder erneuern muss.

Für die Aufladegeräte (auch für den Laptop) braucht man einen dreipoligen Adapter (flache Stifte).

Bankkonto

Ein Konto zu eröffnen ist sehr einfach. Man benötigt lediglich einen Pass. Die Commonwealth Bank ist zu empfehlen: das Konto ist für Studenten gratis, man kriegt eine debit card und e-banking. Zudem ist die Bank weit verbreitet, so findet man immer einen Bankomat. Man kann auch mit der normalen Schweizer Maestrokarte bezahlen, jedoch fallen dabei Gebühren an.

Zimmersuche
Wohnen

Die UoA bietet eine Unterkunft im Urbanest an. Ein Standard Room ist in einer Wohnung mit 5 Mitbewohnern. Jedes Zimmer hat ein eigenes Badezimmer (WC und Dusche), die Küche wird geteilt. Für 2 Wochen zahlt man 580 AUD. Der Vorteil dabei ist, dass die Unterkunft nur ca. 10 Gehminuten von der Uni entfernt ist. Die Zimmer sind jedoch sehr klein und man kann auch Pech haben mit seinen Mitbewohnern.

Wenn man sich privat eine Unterkunft (z.B. mit anderen Studenten zusammen) sucht, empfiehlt es sich, frühzeitig nach Adelaide zu reisen, idealerweise 2-3 Wochen vor Semesterbeginn. Der Wohnungsmarkt ist zwar flexibler als in Zürich, doch viele Leute brauchen sicher mindestens eine oder zwei Wochen, bis sie ein Zimmer gefunden haben. Man sollte sich diverse Zimmer anschauen, um ein Gefühl für Preis und Lage zu bekommen.

Universität

Die Australier sind sehr hilfsbereit und haben für jedes Problem einen Service an der Uni. Die UoA hat eine sehr gut organisiertes Studentenleben mit vielen verschiedenen Societies und Clubs, welche ein äusserst breites Angebot von Aktivitäten und Interessenvertretungen bereitstellen. 

Law Studiengang

Der Law Studiengang ist in Undergraduate und einen Postgraduate unterteilt. Als Austauschstudent kann man nicht aus beiden Studiengänge Fächer auswählen, man muss sich für einen entscheiden. Als Masterstudent an der Universität Zürich empfiehlt es sich, Postgraduate courses zu nehmen: Dann werden die Fächer angerechnet und die Studenten sind etwa gleich alt.

Die Fächerauswahl beim Postgraduate Studiengang ist aber nicht gross: meistens stehen 5-7 Fächer pro Semester zur Auswahl. Zudem ist die University of Adelaide sehr formalistisch: gewisse Fächer darf man als Austauschstudent nicht nehmen (z.B. wenn man schon einen Bachelor of Law hat).

Auf Undergraduate Stufe findet der Unterricht meist wöchentlich in Klassen von 20 – 40 Leuten statt, wobei manche Klassen auch grösser sind. Die Endnote setzt sich meistens aus mehreren Teilnoten zusammen:

- 10% tutorial (class participation)
- 30% short exam oder short essay (je nach Kurs ca. 500 - 1500 Wörter)
- 60% final exam oder long essay (je nach Kurs ca. 4000 - 7000 Wörter)

Auf Postgraduate Stufe finden die Kurse meist als Intensivkurse statt. Dies sind meist vier ganze Tage (9 – 17 Uhr), welche innerhalb kurzer Zeit (2 – 4 Wochen) stattfinden. Für die Postgraduate Kurse wird eine gute Vorbereitung erwartet und auch hier wird die Beteiligung am Unterricht und an Diskussionen bewertet.

Leben/Freizeit

Das Wetter in Adelaide ist sehr launisch. Im Sommer kann es bis über 40 Grad werden, im Winter ist es relativ kühl und sehr regnerisch. Man muss auch wissen, dass die meisten Häuser weder Isolation noch Heizung haben (im Urbanest gibt es AC). Ein paar warme Kleider sind also zu empfehlen. 

Während der O-Week, welche in der Woche vor dem Semester stattfindet, bekommt man massenweise Gutscheine und Vergünstigungen. Hier gilt es, möglichst viele Booklets und Vouchers mitzunehmen und danach sorgfältig auszusuchen.

Mitgliedschaft in den vielen Sportclubs der UoA kosten oft nur 10 AUD pro Semester. Ein Abo im Kraftraum der Uni variiert je nach Angebot zwischen 65 und 160 AUD für drei Monate.

Adelaide als Stadt bietet unzählige Festivals, Rugby und Football Spiele, einen Zoo, den Botanic Garden, Bars und Restaurants, Kinos etc. Die Stadt ist natürlich nie so gross wie Sydney oder Melbourne, aber dafür überschaulicher und hat einen Kleinstadtcharme. Die Strände (Glenelg, der etwas touristischer ist, oder Henley Beach, der dafür etwas schöner ist) sind mit dem Bus oder Tram in ca. 30-40 Minuten zu erreichen.

Natürlich dürfen Ausflüge in das Barossa Valley, nach Kangoroo Islands, in die Flinders Range nicht fehlen.

In den midsemester breaks (2 Wochen) machen viele Studenten Roadtrips an der East Coast oder die Great Ocean Road entlang nach Melbourne oder fliegen sogar nach Indonesien, Fiji oder Neuseeland. Günstig sind vor allem die Flüge von Jetstar und Virgin Blue. Tiger Airways soll zwar billig, aber nicht empfehlenswert sein.

Verkehr

Als Student kann man sich im metro shop eine Concession card kaufen (3 AUD). Diese kann man mit Kredit aufladen oder einen 28-Tagespass lösen (eine Maschine hat es z.B. an der Uni im Hub). Die Buspreise variieren zwischen peak-time und off peak-time. In den Bussen kann man auch ein Billet lösen, die sind aber meistens teurer (ausser Sonntag und an public holidays). Die Busse sind eher unpünktlich (und kommen zum Teil gar nicht).