Bilder zum Bericht

Uni Wien, Sept. 2014

Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

laura.hohler[at]gmx.ch

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

14/15 WS

Universität

AT-WIEN01
Wien - Universität Wien

Studienfach

Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (7360)

Gesamteindruck

Der Erasmus Austausch an der Uni Wien war eine der besten Erfahrungen, die ich je gemacht habe. Ich habe mich sehr selbständig gefühlt und habe unglaublich von Wiens kulturellem Angebot profitiert. Das ESN (Erasmus Student Network) hat sehr viel dazu beigetragen, dass sich die Austauschstudierenden an der Uni zurecht finden, sich kennenlernen und aufgehoben fühlen. Es ist eine Erfahrung, die ich jedem ans Herz legen würde und die ich niemals missen möchte.

Vorbereitung

Der Antritt eines Austauschsemesters erfordert viel Vorbereitungszeit. Angefangen hat es mit der Online Anmeldung auf der Homepage der Uni Zürich. Es folgten ein Berg an administrativen Botengängen und Veranstaltungen- dies trägt jedoch alles zu einem Gefühl der Selbständigkeit und Unabhängigkeit bei- ein weiterer Grund, einmal in einem anderen Land zu studieren und zu leben. Zu den akademischen Vorbereitungen kamen natürlich auch Dinge wie Finanzen und Unterkunftssuche. 

Ankunft

Es ist empfehlenswert ein paar Wochen vor Semesterstart (welcher in Wien Anfang Oktober war) schon vor Ort zu sein. Dies führt viele Vorteile mit sich: man hat Zeit sich mit den administrativen Aufgaben (Anmeldung beim Magistratsamt, Kaufen eines Semestertickets, Einrichten eines Handyabos etc.) auseinanderzusetzen. Und man kann an den Welcome Week Veranstaltungen, die von der ESN organisiert werden, teilnehmen und schon zu Beginn viele andere Studenten kennenlernen und sich so besser zurechtfinden. 

Zimmersuche
Wohnen

Glücklicherweise habe ich durch die Seite www.flohmarkt.at eine sehr günstige (480 Euro/Monat) geräumige und zentral gelegene Unterkunft gefunden, die ich von Ende September bis Anfang Februar mieten konnte.

Andere Möglichkeiten: Studentenwohnheime (Dormitories), welche sehr günstig, jedoch sehr früh schon ausgebucht sind. Daher lohnt es sich, sich so schnell wie möglich anzumelden, oder auf eine Warteliste setzen zu lassen. 

Ebenfalls empfehlenswert: www.willhaben.at, da kann man kostenfrei inserieren

Universität

Die Uni Wien ist ein wunderschönes, altehrwürdiges Gebäude, welches jedoch auch sehr gross ist und es daher manchmal schwierig ist, sich nicht zu verlaufen...

Das akademische Niveau ist dem der Uni Zürich relativ ähnlich, ebenso wie die Gestaltungen der Vorlesungen, Seminare und Übungen. Dies bezieht sich jetzt auf meinen Studiengang Germanistik, wie es in anderen Studien ist kann ich nicht mit Sicherheit sagen.

Wichtig: Man muss einen ÖH Beitrag vor Vorlesungsbeginn einzahlen, um den Pickerl (ein kleiner Kleber für den Studentenausweis) zu bekommen! 

Leben/Freizeit

Wer Kultur liebt muss nach Wien! Diese Stadt bietet eine riesige Bandbreite an Theatern, Opernhäusern, Kunstgalerien und Museen. Von diesem Angebot lohnt es sich zu profitieren, da man für sehr wenig Geld gute Plätze bekommen kann, wenn man ca. eine Stunde vor Vorstellungsbeginn kommt. 

Natürlich hat Wien auch ein pulsierendes Nachtleben, welches über die ganze Stadt queer verteilt ist. Es gibt eine grosse Auswahl an Clubs (für jeden Musikgeschmack ist was dabei), Bars und Pubs.

Kulinarisch gesehen ist Wien in jeder Hinsicht ein Paradis. Wer die gutbürgerliche Küche mag, wird sehr glücklich in dieser Stadt. In vielen Restaurants bekommt man riesige Portionen zu äusserst moderaten Preisen. Mag man jedoch Fastfood oder internationale Küche, gibt es an fast jeder Strassenecke einen Stand, an dem man leckeres Essen für wenig Geld holen kann. Das ist etwas, was man, wenn man Schweizer Preise gewöhnt ist, sehr stark vermissen wird.