Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Wer

laura.oegerli[at]yahoo.com

Typus/Richtung

Erasmus - OUT

Jahr

14/15 WS

Universität

AT-WIEN05
Wien - Wirtschaftsuniversität Wien

Studienfach

Rechtswissenschaft (2000)

Gesamteindruck

 Insgesamt war mein Austauschsemester für mich sowohl akademisch, wie auch privat eine super Erfahrung und ich kann jedem empfehlen einen Austausch zu machen. 

Während man in Wien natürlich keine neue Sprache lernt ist es aber trotzdem spannend, wie sieche die Lebensstile auch innerhalb des deutschsprachigen Raumes unterscheiden können.  Als eine Mischung aus Deutschland, Schweiz, Italien und als Tor zum Osten bietet Wien für jeden etwas.

Vorbereitung

Die Vorbereitungen für den Austauschaufenthalt in Wien liefen reibungslos. Sowohl die Uni Zürich wie auch die WU Wien waren sehr hilfsbereit und immer erreichbar, falls Fragen aufgekommen sind. Auch die Wohnungssuche ging sehr schnell. In Wien kann man sehr günstige aber schöne und zentrale WG Wohnungen im Internet finden.

Ankunft

Ich hatte das Glück, dass meine Mitbewohner mich mit offenen Armen in Wien empfangen haben und mir die ganze Stadt gezeigt haben. Die WU Wien hat Informationsveranstaltungen angeboten, wo einem alle wichtigen Infos zu Einschreibung, Kursbuchung, Anmeldung bei der Stadt etc. gegeben wurden.

Zimmersuche
Wohnen

Ich habe während meinem Austauschsemester in einer privaten Studenten WG gewohnt. Das Zimmer habe ich im Internet relativ schnell gefunden und die Wohnungsbesichtigung lief per Skype ab. Die Wohnung war mit Zürich verglichen relativ günstig, sehr zentral und super schön. Das Wohnungsangebot in Wien ist riesig und so sollte es für jeden eine passende Unterkunft geben.

Universität

Die WU Wien hat einen brandneuen Campus, der gut erreichbar beim Messezentrum Wien liegt. Der Campus bietet alles, was man braucht: Super Infrastruktur, Bibliothek und Lernräume; gute Essens Möglichkeiten und Bars und viele Studentenveranstaltungen während des Semesters.Die WU Wien war sehr hilfsbereit und es gibt immer Ansprechspersonen wenn man Hilfe braucht. Die Kurse waren ganz anders als an der Uni Zürich: Die Kurse für Austauschstudierende sind oft kleine Kurse (ca. 20 Studierende), werden auf Englisch gehalten und es besteht Anwesenheitspflicht. Die mündliche Note trägt gewichtig zur Endnote bei und es wird erwartet, dass man auch während des Semesters Hausaufgaben macht. Die Semesterprüfungen sind aber dann im Vergleich relativ einfach und nicht so aufwändig wie an der Uni Zürich. Somit gleicht sich der Aufwand übers ganze Semester gesehen wieder aus und die Bewertung der Leistungen ist relativ fair. Alle meine Kurse waren sehr spannend und die Lehrpersonen ausgesprochen kompetent.

Leben/Freizeit

Wien ist eine sehr schöne Stadt und liegt nicht umsonst immer wieder auf den vorderen Plätzen bei Rankings über die lebenswertesten Städte der Welt. Essen, trinken und feiern wird zelebriert und man trifft sich bei jeder Gelegenheit in einem der Wiener Kaffees, Heurigen oder Schnitzelhäuser. Die Stadt bietet zu dem wahnsinnig viele Grünflächen und wunderschöne Architektur. Von Wien aus bietet es sich auch an Wochenendausflüge in Richtung Osten zu unternehmen: Sehr preiswert und schnell erreichbar sind vor Allem Prag, Budapest und Bratislava.Dadurch, dass Wien zwei grosse Universitäten hat ist auch Abends immer etwas los und Anschluss zu finden ist einfach.