Erfahrungsberichte

zur Übersicht

Typus/Richtung

Austausch - OUT

Jahr

12/13 SS

Universität

AU-
Sydney - Macquarie University

Studienfach

Betriebswirtschaftslehre (3010)

Gesamteindruck

Australien ist einfach TOP! Super nette Leute meistens schönes Wetter und es gibt immer was zu entdecken/anzuschauen. Sei es Fromel 1 oder Tennis in Melbourne, das Regierungsgebäude in Canberra, ein Ausflug auf den Mount Kosciuszko (höchster Berg Australiens), Zoos, Wildlife- and National Parks, die Goldcoast, das verregnete Brisbane, die Sandinsel Fraser Island, die weissen Strände der Whitsundays, die Vielfalt des Great Barrier Reefs, das immer sonnige Cairns, die tropischen Regenwälder im Norden oder den Outback. Australien hat so viel zu bieten (die Aufzählung oben war lange noch nicht alles). Es lohnt sich definitiv nach Australien zu gehen. 

Vorbereitung

Der erste Schritt für einen erfolgreichen Austausch ist sich gut über die potentiellen Gastuniversitäten zu informieren. Danach reicht man seine Bewerbung bei der UZH ein. Besonders zu beachten sind die Deadlines. So musste ich mich über ein Jahr im Voraus für meinen Austausch anmelden. Eine gewissenhafte und vollständige Bewerbung ist vorteilhaft, da man so eher an die gewünschten Universitäten kommt.

In einem zweiten Schritt kontaktiert man die Gastuniversität  und reicht die verlangten Dokumente ein. Danach kommen noch die weiteren Vorbereitungen für Visa, Flug, Unterkunft, Fächerwahl und Versicherung hinzu. 

Ankunft

Ich empfehle jedem einen Pick-up Service zu organisieren. Die Taxis sowie auch der Zug (an und ab dem Flughafen) sind ziemlich teuer.

An der Uni gibt es einen Welcome Day, welcher (besonders am Morgen) eher eine Werbeveranstaltung ist., jedoch zwischendurch einige wichtige Punkte beinhaltet (z.B. Infos zur Modulbuchung).

Zimmersuche
Wohnen

Wohnen in Sydney ist sehr teuer. Man muss schon so mit ca. 200-300 AUD pro Woche rechnen, wenn man schönes WG-Zimmer haben möchte. Mit ca. 250 AUD pro Woche bekommt man auch ein Einzelzimmer an der Uni, da diese jedoch in einem eher ruhigen und abgelegenen Stadtteil liegt, ist es nicht wirklich zu empfehlen. Wer sich selber eine WG suchen will, kann sich am besten über http://www.gumtree.com.au/ informieren. 

Universität

Die Macquarie University liegt in North Ryde (im Nordwesten von Sydney). Sie hat etwas über 30‘000 Studierende. Die meisten von ihnen sind Asiaten. Australier sind leider eher selten anzutreffen (in meinen zwei Financekursen war ich der einzige Nicht-Asiate…). Zudem muss ich hier noch erwähnen, dass man nicht mehr als 4 Kurse buchen kann!

 Der Campus befindet sich ca. 30 Minuten (mit dem Auto) vom Stadtzentrum entfernt. Mit dem Zug kann man in ca. 40 Minuten vom Stadtzentrum zur universitätseigenen Station fahren. Der Campus ist ziemlich gross. Er beinhaltet viele ältere Gebäude, eine brandneue Bibliothek, ein Sport und Aquatic Center und einen riesengrossen Park. 

Leben/Freizeit

Sydney hat so einiges zu bieten. Kings Corss ist das Rotlichtviertel, zudem befinden sich auch die meisten Backpackers dort, sowie einige Bars und Clubs, welche etwas günstiger sind als jene in Downtown.

 In Manly und weiteren northern Beaches sind viele Europäer zuhause. Manly ist sehr entspannt und bietet mit zahlreichen Restaurant und Bars an jedem Tag der Woche die Möglichkeit etwas Abstand vom Unialltag zu bekommen. Sehr zu empfehlen ist der Montag, wo es fast überall in Manly reduzierte Preise auf Essen und/oder Getränke gibt.

Bondi ist eher die Nobelgegend von Sydney, gilt als etwas versnobt. Jedoch liegt Bondi Beach ziemlich nahe an Downtown. Dies ist auch der Grund, wieso der Strand besonders am Wochenende sehr gut besetzt ist. Es lohnt sich definitiv mal vorbeizuschauen.