Internationale Beziehungen

News
UZH International
Studieren an der UZH
Studieren im Ausland
Doktorierende
Lehrende / Mitarbeitende
Nord-Süd-Kooperation
Über uns  

Studierendenmobilität

Im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme (ehemals Erasmus) sind zwei Arten der Studierendenmobilität möglich:

Studierendenmobilität für Studienzwecke (Student Mobility for Studies)

Studierendenmobilität für Praktika (Student Mobility for Traineeships)

Studierendenmobilität für Studienzwecke (SMS)

Voraussetzung für SMS ist ein gültiger SEMP-Vertrag mit der betreffenden Partneruniversität, in dem die Anzahl Austauschplätze pro akademisches Jahr geregelt ist.

Es gelten folgende Bedingungen:

  • Ein SMS-Austausch dauert mindestens 3 und höchstens 12 Monate. Er muss innerhalb eines akademischen Jahres stattfinden (ein zweisemestriger Aufenthalt muss also im Herbstsemester beginnen).

  • Ein SMS-Austausch ist einmal pro Student/in und Studienstufe (Bachelor, Master, Doktorat) möglich.

Die Fachkoordination ist für die fachliche Betreuung der Austauschstudierenden (Incoming- und Outgoing-Studierende) zuständig. Informationen zu den Abläufen finden Sie auf den folgenden beiden Websites:

Outgoing-Studierende (SMS)

Incoming-Studierende (SMS)

Der aktuelle Stand der SEMP-Verträge ist in unserer Kooperationsdatenbank einsehbar. Der Zugang erfolgt mit dem UZH-Shortname und Ihrem selbst gesetzten Passwort. Für eine Erstregistrierung wenden Sie sich bitte an Christina Hug.

Studierendenmobilität für Praktika (SMT)

Für SMT wird kein SEMP-Vertrag zwischen entsendender und aufnehmender Institution vorausgesetzt.

Es gelten folgende Bedingungen:

  • Ein SMT-Aufenthalt dauert mindestens 2 und höchstens 12 Monate.

  • Der SMT-Aufenthalt und ein allfälliger SMS-Austausch zusammen dürfen nicht länger als 12 Monate pro Student/in und Studienstufe (Bachelor, Master, Doktorat) dauern und beides muss innerhalb des gleichen akademischen Jahres stattfinden.

  • Die im Rahmen des SMT-Aufenthalts erbrachten Leistungen müssen von der Heimuniversität anerkannt werden (in Form von ECTS-Punkten, eines Eintrags im Transcript of Records oder Diploma Supplement, oder als Seminararbeit).

Die Fächer und Institute der UZH entscheiden selber über die Aufnahme von Praktikant/innen aus dem Ausland. Da die Praktikant/innen nicht immatrikuliert werden, kann das aufnehmende Institut für sie eine UZH Guestcard beantragen.

Informationen zu den Abläufen finden Sie auf den folgenden beiden Websites:

Outgoing-Studierende (SMT)

Incoming-Studierende (SMT)