Berichterstattung und Abrechnung

Nach Ablauf eines Projekts reicht die begünstigte Person einen Schlussbericht und eine detaillierte Spesenabrechnung mit Originalbelegen bei der Koordinationsstelle Nord-Süd ein. Der Schlussbericht und die Spesenabrechnung sind innerhalb von sechs Wochen nach Ende der offiziellen Projektdauer, jedoch bis spätestens Mitte Dezember desselben Kalenderjahres einzureichen. Die Abrechnung der Kosten erfolgt innerhalb von sechs Wochen nach Einreichung der Spesenabrechnung durch die Koordinationsstelle Nord-Süd.

Begünstigte Personen sind zudem aufgefordert, die Koordinationsstelle Nord-Süd über Projektergebnisse zu informieren und Publikationen einzureichen. Diese dienen der Dokumentation und der Stärkung der Visibilität der Nord-Süd-Kooperation, und somit der Sicherung zukünftiger Unterstützungsmöglichkeiten.

Alle Publikationen sollen der Unterstützung durch die Nord-Süd-Kooperation Rechnung tragen indem Folgendes erwähnt wird: „Die Forschung für diese Publikation wurde durch die Nord-Süd-Kooperation der Universität Zürich unterstützt.“

Spesenformular (DOC, 125 KB)

Schlussbericht (DOC, 87 KB)