Das Wichtigste in Kürze

Als Studentin oder Student der UZH haben Sie die Möglichkeit, ein oder zwei Semester an einer europäischen Partneruniversität zu studieren. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen in Kürze.

Der richtige Zeitpunkt für den Austausch

Der richtige Zeitpunkt für einen Austausch hängt von Ihrem Studienfach ab. Ihre Fachkoordination kann Sie hierbei beraten. 

Zum Zeitpunkt eines Austausches müssen Sie an der Universität Zürich (UZH) immatrikuliert sein und sich mindestens im zweiten Jahr des Studiums befinden.

Liste der Fachkoordinatorinnen und Fachkoordinatoren

Dauer des Austausches

Ein Austausch zu Studienzwecken im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme muss mindestens 3 und darf höchstens 12 Monate dauern.

Wenn es sich mit dem Studium vereinbaren lässt, empfehlen wir einen Aufenthalt von zwei Semestern. Die genauen Semesterdaten finden Sie direkt auf der Website der jeweiligen Partneruniversität.

Es ist möglich, auf jeder Studienstufe (BA, MA, PhD) bis zu 12 Monate im Austausch zu verbringen.

Auswahl der Partneruniversität

Bei der Auswahl der Partneruniversität sind Sie an die Abkommen gebunden, die in Ihrem Fach für Ihre Studienstufe bestehen:

Der Austausch findet normalerweise im Hauptfach statt. Ob Sie sich auch für Abkommen in Ihrem Nebenfach bewerben dürfen, können Sie bei der betreffenden Fachkoordination in Erfahrung bringen. An vielen Partneruniversitäten können Austauschstudierende Kurse in verschiedenen Fachbereichen belegen. Wir empfehlen Ihnen, dies frühzeitig bei der Partneruniversität abzuklären.

Liste der Partneruniversitäten

"Diverse"-Abkommen

Neben den fachspezifischen Abkommen im Rahmen des Swiss-European Mobility Programmes gibt es auch einige Austauschplätze, die Studierenden aller Fachrichtungen offen stehen (ausgenommen Studierende, in deren Studienfach ein eigener Vertrag mit der betreffenden Universität besteht). Weitere Informationen zu den Universitäten und dem Bewerbungsverfahren entnehmen Sie dem "Merkblatt Diverse".

Downloads

Sprache

Ein Studienaustausch ist kein Sprachaufenthalt. Über die Unterrichtssprache und die vorausgesetzten Sprachkenntnisse informieren Sie sich direkt bei der Fachkoordination oder bei der Partneruniversität.

Sprachvorbereitung

Stipendien

Im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme kann Ihr Austausch mit einem vom Bund finanzierten Zuschuss gefördert werden.

Finanzierung