Finanzierung und Stipendien für Auslandaufenthalte

Als Studierende und Doktorierende der UZH haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihren Auslandaufenthalt zu finanzieren. Weiterführende Informationen finden Sie nachfolgend.

Studierende, die von ihrem Wohnkanton oder ihrer Wohngemeinde Stipendien beziehen, können diese Beiträge auch während des Auslandaufenthaltes beanspruchen.

Austauschprogramme

Austauschstudierende können im Rahmen des jeweiligen Programms ein Stipendium erhalten:

  • SEMP-Studierende erhalten in der Regel einen Zuschuss zur Deckung der Reise- und Aufenthaltskosten. Der Zuschuss beträgt 2015/16 CHF 1500.- pro Semester.
  • Je nach Abkommen erhalten Sie finanzielle Unterstützung oder freie Unterkunft und Verpflegung durch die Partnerinstitution. Die Höhe des Stipendiums ist je nach Abkommen unterschiedlich. Falls kein Stipendium durch die Partnerinstitution ausbezahlt wird, erhalten Sie evtl. ein Teilstipendium von der Universität Zürich.

Swiss-European Mobility Programme

Weltweite gesamtuniversitäre Austauschabkommen

Heyning-Roelli Stiftung

Die Heyning-Roelli Stiftung unterstützt mit finanziellen Beiträgen an Reise- und Aufenthaltskosten begabte, aber wirtschaftlich schwache Studierende. Zielgruppe sind Bachelor- und Masterstudierende, die im Rahmen eines Austauschprogramms (SEMP oder weltweite Abkommen) ein oder zwei Semester an einer Partneruniversität studieren möchten.

  Heyning-Roelli Stiftung

Beratungsstelle Studienfinanzierung

Die Beratungsstelle Studienfinanzierung ist Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Studienfinanzierung an der Universität Zürich. Sie vermittelt UZH-Studierenden mit knappen Ressourcen und tiefen Elterneinkommen Stipendien und Darlehen, unterstützt bei kurzfristigen Engpässen, hilft bei Rekursen, informiert über die Rechte der Studierenden und berät diese umfassend in allen finanziellen Belangen.

Beratungsstelle Studienfinanzierung

Stipendien für Auslandstudien von swissuniversities

Der Stipendiendienst von swissuniversities betreut im Auftrag des Bundes die ausländischen Regierungsstipendien, die Schweizer Studierenden und teilweise Forschenden für einen Auslandstudienaufenthalt offeriert werden.

swissuniversities

Fondation Zdenek et Michaela Bakala

Die in Genf registrierte Fondation Zdenek et Michaela Bakala unterstützt begabte, aber wirtschaftlich schwache Masterstudierende und Doktorierende, die auch ausserhalb eines Austauschprogramms an einer renommierten britischen oder US-amerikanischen Universität studieren beziehungsweise forschen möchten.

Informationen zur Bakala-Stiftung

Website Fondation Zdenek et Michaela Bakala

Stipendium des italienischen Staates

Der italienische Staat vergibt jährlich einige wenige Stipendien für Studierende (MA, PhD) an Schweizer Universitäten, die ein oder zwei Semester an einer italienischen Universität studieren oder forschen möchten.

Interessierte Studierende bewerben sich bei der Abteilung Internationale Beziehungen. Diese unterstützt gute Bewerbungen von Studierenden, die nicht über ein SEMP-Abkommen nach Italien gehen können. Danach folgt die Bewerbung bei der italienischen Botschaft in Bern, die über die endgültige Vergabe der Stipendien entscheidet.

Die Bewerbung ist als PDF jeweils bis am 10. März (Bewerbungen für das folgende akademische Jahr) an folgende E-Mail-Adresse zu senden: erasmus@int.uzh.ch

Für die Bewerbungsunterlagen siehe: http://www.int.uzh.ch/de/out/program/world/university/application.html#5

Webseite des italienischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie bei der Fachstelle Projekt- und Personenförderung. Die Fachstelle informiert und berät Forschende und Nachwuchskräfte über Forschungsbeiträge und Nachwuchsstipendien, über die Beteiligung an Forschungsprogrammen der Europäischen Union sowie über die Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft und den damit verbundenen Technologietransfer. Auf der Website der Fachstelle finden sich Informationen zu diversen Finanzierungsmöglichkeiten von Auslandaufenthalten.

  Fachstelle Projekt- und Personenförderung